Das bisschen Haushalt. Kennt man ja. Möchte natürlich nach einer 40-Stunden-Woche auch noch irgendwie erledigt werden. Dabei, so habe ich gelesen, tendieren vor allem Frauen dazu, neben der Arbeit noch wirklich alles selber machen zu wollen. Ganz im Gegensatz zu Männern, denen es viel leichter fällt die Erledigung der alltäglichen Arbeiten wie Wäschewaschen, Hemdenbügeln undWeiterlesen…

8
Share

, ,

Satt sein, so definiert es der Duden, bedeute mit dem eigenen (relativ hohen) Lebensstandard zufrieden und daher zu Selbstzufriedenheit, Gleichgültigkeit, Trägheit neigend. Wir haben alles, was wir meinen besitzen zu müssen und verlieren damit den Biss den wir brauchen, um auch noch morgen kraftvoll zubeißen zu können. Und das müssen wir, denn es gilt dieWeiterlesen…

9
Share

,

Für viele sind die hinter uns liegenden Feiertage ein Fressen und Gefressen-werden. Da trifft man auf Menschen, die es eigentlich gut mit einem meinen müssten. Und die einem dann doch nur die offenen Rechnungen der vergangenen Jahre präsentieren. So höre ich es, weil das zu meinen liebsten feiertäglichen Beschäftigungen gehört, im Radio. Dabei sollte manWeiterlesen…

13
Share