Von fehlenden Einkaufszetteln, Kichererbsen und Zügen nach München

,

Salat mit Miso-Dressing | chestnutandsage.de

Nach den Osterfeiertagen herrschte Ebbe in meinem Kühlschrank. Die Wochenplanung war irgendwie zu kurz gekommen, ich hatte keinen Einkaufszettel, also musste ich mir, einsam und verloren in den Gängen des Supermarktes, irgendetwas überlegen. Hatte ich vor kurzem nicht einen Salat mit Kichererbsen gegessen? Was waren da gleich noch die Zutaten? Erinnern konnte ich mich nur noch an Brokkoli und Avocado, ja und dann verließ mich meine Erinnerung auch schon. Die restlichen Zutaten wanderten also nach nicht mehr nachvollziehbaren Kriterien (die Radieschen waren so hübsch weiß-rosa) in den Einkaufswagen und ich verließ den Supermarkt mit dem Gefühl, irgendwas vergessen zu haben. So war es dann auch tatsächlich und so ist also ein Salat entstanden, der schon noch an das ursprüngliche Rezept von 101cookbooks.com erinnert, aber doch ein wenig anders ist.

Salat mit Miso-Dressing | chestnutandsage.de

Für 2 Personen als Hauptspeise (und am Tag drauf noch eine Lunch-Portion) braucht ihr:

  • 500 g gekochte Kichererbsen
  • 1 Romanasalatherz, fein gehackt
  • 1 kleines Bund Radieschen, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 kleiner oder 1/2 Brokkoli, in Röschen zerteilt und gekocht
  • 1 Bund Dill, fein gehackt
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 1,5 EL Miso-Paste
  • 1,5 EL Mirin
  • 1,5 EL Reisessig
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 100 g Schmand
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Pfeffer
  • 1 Avocado

Vermischt die Kichererbsen, den Salat, die Brokkoliröschen, die Radieschen und die Kräuter. Verrührt Miso-Paste, Mirin, Reisessig, Knoblauch, Schmand und Kreuzkümmel zu einem cremigen Dressing. Schmeckt es mit Pfeffer ab und vermengt es mit dem Salat. Salzen braucht ihr den Salat nicht, da die Miso-Paste schon sehr salzig ist. Voilà, das war’s schon! Wenn ihr mögt (und ich mag), könnt ihr noch ein wenig Avocado dazugeben. Ein herrlich frischer Salat!

Kichererbsensalat mit Miso-Dressing | chestnutandsage.de

Die Schüsselchen habe ich übrigens aus dem super-hübschen Laden der Kleinen Bazar in Augsburg. Auf diesen wirklich tollen Shop wurde ich aufmerksam, als Igor ihn auf dem Happy Interior Blog vorgestellt hat. Igors Blog ist einfach ein Quell nie endend wollender Inspiration. Dank ihm habe ich eine neue Decke für die Couch, neue Kissen, einen neuen Teppich und ja, eben diese hübschen Schüsselchen. Wer übrigens behaupten will, an Augsburg sei der Zug nach München das Beste, der irrt sich! Das Beste an Augsburg ist der Stadtmarkt, der seines gleichen sucht, das ist die untere Altstadt, in der man klein, feine Läden findet, das ist der Siebentischwald und das Parkhäusl, in dem man nicht nur im Sommer gut bewirtet wird, sondern auch im Winter mit heißen Getränken der Kälte trotzen kann, das ist die Alte Kahnfahrt, das Café Viktor, die Golden Glimmer Bar und so viel mehr, dass ich Euch nur raten kann, mal ein Wochenende dort zu verbringen. Genug geschwärmt, also! Was ist das tolle an Eurer Stadt?

Share

21 comments on “Von fehlenden Einkaufszetteln, Kichererbsen und Zügen nach München

  1. Ramona
    5. April 2013 at 09:58

    Oh man, eigentlich ist es ja echt peinlich, wenn ich auf anderen Blogs immer Tips für Augsburg lese, von denen ich noch (fast) nie gehört habe und das, obwohl ich eigentlich gleich daneben wohne xD Aber erst seit knapp 2 Jahren… Geht das noch als Ausrede durch? ;)
    Schöne Grüße!

    • Julia
      6. April 2013 at 10:17

      Das geht noch als Ausrede durch :) Ich bin jetzt auch “erst” seit knapp 3 Jahren in HD und kenne mich hier überhaupt nicht aus!
      Liebe Grüße :)
      Julia

  2. LeckerMone
    5. April 2013 at 10:47

    Guten Morgen meine Liebe,
    das hört sich ja lecker an und sieht lecker aus. Und die Fotos sind mal wieder phantastisch ;-)
    So, langsam bin ich wieder bei mit meinen Blogs nach dem Urlaub. ;-)
    LG
    Mone :-)

    • Julia
      6. April 2013 at 10:18

      Hach, danke Mone! Ich hoffe, Du hattest einen schönen Urlaub :)
      Liebe Grüße
      Julia

  3. Verena
    5. April 2013 at 16:30

    Kichererbsenrezepte kann man einfach nicht genug haben… danke! Sieht himmlich aus, der Frühling soll jetzt endlich mal kommen – den passenden Begrüßungs-Salat gibt es jetzt schließlich.
    Ich wusste ja gar nicht, dass du Exil-Augschburgerin bist. Willkommen im Club. :) Mit das tollste an Augsburg war früher (bis 2007) die Kantine. Der beste Club auf Erden… Das Modular-Festival entschädigt dieses Jahr aber angemessen.
    Liebe Grüße!

    • Julia
      6. April 2013 at 10:22

      Du, vor zwei Tagen war es hier richtig schön, sodass man ohne Jacke raus konnte. Heute ist es wieder grau und kalt, dieser winterliche Frühling macht mich echt fertig! Ich bin keine original-Augschburgerin, hab da aber jetzt so lange gelebt dass ich es doch schon als meine Heimat bezeichne… weißt ja: Home is where the heart ist und so :) Das Modular-Festival ist wirklich toll, das stimmt, die Kantine fand ich auch so lange toll, bis ich an der Tür meinen Ausweis nicht mehr zeigen musste… da wusste ich, dass meine Kantinen-Zeit vorbei war ;)
      Liebe Grüße!
      Julia

    • Verena
      6. April 2013 at 21:42

      Du Glückliche – bei uns hat sich die Sonne seit Tagen nicht blicken lassen und ich gehe immer noch mit Mütze und Handschuh-Stulpen raus. -.- Ich will Sommeeeeer!
      Home is where the heart ist, wie wahr… wie cool, dass du die Kantine kennst. ^^ Ich bin zum Studieren weg gezogen, bevor der Ausweis in der Tasche bleiben konnte… :D

  4. Kitty Wu
    5. April 2013 at 22:38

    Oh, das klingt frisch und lecker! Und das graue Tablett ist ja toll – magst du verraten, wo du das her hast? Ich muss ja gestehen, dass ich trotz besagter Zugverbindung noch nie in Augsburg war – ein Wochenendabstecher steht aber schon länger auf dem Plan und wird auch hoffentlich bald mal in die Tat umgesetzt.

    • Julia
      6. April 2013 at 10:27

      München-Augsburg war lange Zeit meine Lieblings-Pendel-Zugverbindung, die kann ich nur empfehlen ;) Das Tablett hab ich vom Habitat in Stuttgart, ich befürchte, dass München gar keine Filiale hat… ich hab grade auch online geschaut, aber irgendwie ist deren Seite nicht so übersichtlich, aber vielleicht findest Du da einen Bereich, in dem man “Wohnaccessoires” kaufen kann?
      Liebe Grüße!
      Julia

    • Kitty Wu
      6. April 2013 at 13:28

      Ah ja, Habitat – danach habe ich in München schon vergebens gesucht. Na, dann muss jetzt wohl auch noch ein Trip nach Stuttgart geplant werden ;-)

  5. Ramona
    7. April 2013 at 09:29

    Puh, da bin ich ja froh, dass die Ausrede noch zählt ;D

    Na, wenn’s hier tatsächlich mehrere Augsburg-‘Intressenten’ gibt, sollte man da ja fast mal ein Bloggertreffen organisieren, oder? ;)

    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag noch,
    Ramona

    • Julia
      7. April 2013 at 20:10

      Lass uns das machen! Ich würd mich freuen! Vielleicht einen Blogger-Brunch? Ich geh mal in mich und schreib Dir ne Mail ;)
      Liebe Grüße!
      Julia

    • Ramona
      8. April 2013 at 06:50

      Super! Ich mach mir auch mal ein paar Gedanken und freu mich auf deine Mail. :)

  6. Christina
    7. April 2013 at 18:59

    Lecker, genau das richtige nach den Festtagen mit viel Schoko und den anderen Dingen. Einen ähnlichen Salat hatte ich heute übrigens auch, Kichererbsen hätten da auch gut gepasst.
    Liebe Grüße!

    • Julia
      7. April 2013 at 20:12

      Das stimmt allerdings :) Ich freu mich auch schon auf die leichtere Frühlingsküche, es wird ja auch langsam Zeit, dass wir uns von heißen Suppen und Eintöpfen verabschieden können!
      Liebe Grüße!
      Julia

  7. Amaribe
    9. April 2013 at 12:37

    Liebe Julia,
    ich bin zwar (Wahl-) Münchnerin aber ich mag Augsburg total gerne. Eine gute Freudin wohnt dort und die besuche ich ab und zu. Überall findet man einen Flussarm vom Lech und das macht es so schön lebendig.
    An München liebe ich natürlich den Viktualienmarkt und den Nymphenburger Schlosspark (der ist traumhaft).
    By the way. Auf meinem Blog gibt es im Moment ein wundervolles vegetarisches Kochbuch zu gewinnen, das passt auf jeden Fall zu deinem Blog. :-) Wenn du Lust hast, schau doch mal vorbei: http://bittemehrdavon.blogspot.de/2013/04/auberginen-mit-buttermilchsauce-ein.html

    Liebe Grüße

    • Julia
      9. April 2013 at 21:07

      Liebe Amaribe, das Kochbuch habe ich “leider” schon, trotzdem danke für den Link :)
      Viele Grüße
      Julia

  8. Dirk Staudenmaier
    14. April 2013 at 12:15

    Das tolle an Stuttgart ist unter anderem, dass man hier ganz tollen frischen Fisch bekommt… aber das weißt du ja nun schon! ;-)

    Lieben Gruß, Dirk

    • Julia
      14. April 2013 at 22:19

      Hehe, ja, das weiß ich jetzt :) Dabei hätte ich gerne noch viel mehr erfahren, leider war ja alles ein wenig viel. Vielleicht ergibt sich ja mal wieder die Möglichkeit auch für einen längeren Plausch mit Euch beiden?
      Liebe Grüße!
      Julia

  9. sciencemade
    9. Mai 2013 at 10:12

    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert, ganz besonders von diesem Salat…Der sieht verdammt lecker aus, wie die anderen kleinen Köstlichkeiten! Schaue bestimmt öfter vorbei!
    Alles Liebe,
    Nova

    • Julia
      11. Mai 2013 at 17:58

      Hallo liebe Nova, vielen Dank, da freue ich mich sehr!
      Liebe Grüße
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *