,

Manchen Tags, auf dem Heimweg, wenn noch nicht alle Katzen grau sind und man die eigenen Unzulänglichkeiten, die verpassten Telefonanrufe und die nicht geschriebenen E-Mails rekapituliert, trennt sich der Himmel in wolkenverhangen und strahlendes Abendrot. Unversöhnlich und gegenüber. Die letzten Strahlen, die die Sonne über die Landschaft schickt, fallen auf jene, die schon im DunklenWeiterlesen…

10
Share

,

Die kleinen Süßigkeiten, die sind es, die das Leben lebenswert machen: Das neue Lieblingslied im Radio, ein neuer Vertrauter bei der Arbeit, ein sonniger Nachmittag nach einem kühlen Morgen. Das ist beruhigend, denn wann passiert schon etwas Großes? Lebensveränderndes? Über die schlechten, lebensumkrempelnden Dinge wollen wir gar nicht sprechen, passieren diese doch meist von außenWeiterlesen…

2
Share

Ich bin ein Fan von klaren Aussagen. Inhaltsleeres Geschwurbel, das meist das gedankliche Chaos oder die geistige Windstille des Vortragenden widerspiegelt, ist mir zutiefst zuwider. Kein Wunder also, dass ich bei “1 Kilo Avocado benötigt 1000 Liter Wasser” aufmerke. Denn ein Kilo Tomaten braucht, im Gegensatz zur grünen Fettfrucht, nur 180 Liter Wasser bis esWeiterlesen…

3
Share

,

Uuuh, morgen ist Heiligabend und ich bin ja schon so aufgeregt! Weihnachten führt immer dazu, dass meine allerkindlichsten (ich gestehe, es sind die allerkindischsten) Seiten zum Vorschein kommen: Schon morgens beim Frühstück bin ich hibbelig und kann es kaum abwarten, bis der Baum geschmückt ist. Wenn dieser “Programmpunkt” abgehakt ist, und die Familie langsam eintrudelt,Weiterlesen…

0
Share