Für mehr Amore: Pasta mit Walnusspesto und Radicchio

,

Pasta mit Walnusspesto und Radicchio | chestnutandsage.de

Wenn der Tag kompliziert war, der Mond den Himmel nicht wie eine Pizza küsst und Amore auf sich warten lässt, dann führt ein genervtes Wort zu einem müden Blick und einem Abendessen – in Schweigen und damit in vermeindliches Gold gehüllt. Doch das Gold blättert, ist dieses Schweigen doch vielmehr ein Schutz denn edle Zurückhaltung. Schutz vor einem nicht verstanden werden (wollen), vor der Erkenntnis, dass es vielleicht doch niemanden interessiert, vor Zurückweisung. Je länger man sich hinter dem eigenen Schweigen versteckt, desto wahrscheinlicher entwickelt es sich zur Waffe. Denn auf Ärger, auf Wut, auf all das kann man reagieren. Doch wie verhält man sich einer Schweigenden gegenüber? Einem übergroßen Vorwurf, der im Raum sitzt und alles müde in sich hineinfrisst. Einer Leinwand gleich, auf die man Zweifel und Verzweiflung projiziert, das sogar muss. Unfähig zu begreifen, dass Energie, Worte, einfach nur auf der Strecke geblieben sind. Ich trug in letzter Zeit viel zu viel Gold und meine, dass mir Silber eigentlich besser steht. Und weil Pasta auch mal in ein neues Gewand gekleidet werden will, trägt sie heute die Farben der Saison Walnussbraun und Radicchiolila. Auf dass die Worte zurückfinden und nur das was glitzert auch wirkliches Gold ist.

Für 1 Glas Walnuss-Pesto à 200 ml braucht Ihr:

  • 100 g Walnusskerne, grob gehackt
  • 5 getrocknete Tomaten, grob gehackt
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • Schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl

Übergießt die getrockneten Tomaten mit heißem Wasser und lasst sie kurz ziehen, bis sie weich sind.
Gebt alle Zutaten in einen Mixer und püriert sie mit reichlich Olivenöl zu einem feinen Pesto.

Für 2 Portionen Pasta braucht Ihr:

  • 250 g Spaghetti
  • 1/2 Radicchio, grob zerpflückt
  • 2-3 EL Walnuss-Pesto

Kocht die Pasta in reichlich Salzwasser al dente. Bratet in der Zwischenzeit den Radicchio in etwas Olivenöl an.
Nehmt vom Kochwasser ein paar Esslöffel weg und rührt das Pesto zu einer sämigen Masse.
Gießt die Pasta ab, fangt aber noch etwas vom Kochwasser ab. Vermischt das Pesto mit der Pasta, gebt noch etwas vom Nudelwasser hinzu und garniert dann alles mit dem Radicchio.

Habt einen schönen Sonntag und mehr Susi-und-Strolch-Momente <3
Julia

Share

8 comments on “Für mehr Amore: Pasta mit Walnusspesto und Radicchio

  1. Margot
    18. November 2018 at 15:50

    Mein Gott ist die Einleitung eine Hinleitung, ein Verstehen und verstanden haben. Bin ganz gerührt!

    • Julia
      18. November 2018 at 17:16

      Das freut mich wirklich sehr, liebe Margot!

  2. ina whatinaloves.com
    18. November 2018 at 22:42

    mit radiccio habe ich eine hassliebe. vielleicht sollte ich ihm in kombination mit pasta nochmal eine chance geben :D

    • Julia
      27. November 2018 at 21:07

      Liebe Ina, diese Pasta solltest Du auf jeden Fall probieren ;) Nicht, dass das der Knotenlöser Deiner Hassliebe sein könnte!

  3. Beate
    27. November 2018 at 21:00

    Ich lese so gern Deine Texte. Und dieser ist soo schön, so berührend. Und dieses Gericht wird alsbald gekocht. Merci

    • Julia
      27. November 2018 at 21:08

      Liebe Beate, tausend Dank für Deine Nachricht <3 Ich hoffe, die Pasta wird Dir schmecken!

  4. Dani
    2. Dezember 2018 at 15:53

    Liebe Julia, seit 2 Wochen steht deine Pasta schon auf der Nachkochliste und ständig kommt irgendwas dazwischen – von fiesen Zahnschmerzen bis lästiger Erkältung war alles dabei. Dabei klingt es so verlockend! Wird ganz sicher sehr bald auf unseren Tellern landen, danke fürs Teilen <3

    • Julia
      2. Dezember 2018 at 16:53

      Dani, das gibt es doch nicht! Ich hoffe allerdings, dass es Euch allen besser geht und ihr Euch die Pasta bald schmecken lassen könnt :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *