Rum, Traube, Nuss: geschmorte Trauben mit Walnüssen und Rum

,

Geschmorte Trauben mit Walnüssen und Rum | chestnutandsage.de

Die kleinen Süßigkeiten, die sind es, die das Leben lebenswert machen: Das neue Lieblingslied im Radio, ein neuer Vertrauter bei der Arbeit, ein sonniger Nachmittag nach einem kühlen Morgen. Das ist beruhigend, denn wann passiert schon etwas Großes? Lebensveränderndes? Über die schlechten, lebensumkrempelnden Dinge wollen wir gar nicht sprechen, passieren diese doch meist von außen initiiert, werden einem oktroyiert, egal ob man nun möchte oder nicht. Überfahren steht man in diesen Situationen am Straßenrand seiner selbst und fragt sich, wann man verpasst hat, dass für einen entschieden wurde, dass man sich doch bitte zu verändern hat. Unangenehm ist das. Da bleib ich doch lieber beim Kleinen. Was sich heute, wo ich die schönsten Trauben auf dem Markt gefunden habe, auch empfiehlt: die gelben und zuckersüßen Beeren werden zusammen mit etwas Honig und Thymian im Backofen geröstet, mit Walnüssen gemischt und dann mit einem Klecks Rum-Schmand serviert. Eine kleine Leckerei eben, die den Alltag versüßt. 

Für 2 als kleine Nascherei:

  • ca. 300 g Weintrauben, hier empfehlen sich kernlose
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz
  • ein paar Blättchen Thymian
  • 2 EL Walnüsse, grob gehackt
  • 1 EL Schmand
  • 1 EL Rum

Heizt den Backofen auf 200°C vor. Wascht die Trauben, legt sie auf ein Blech und beträufelt sie mit Honig, Salz und Thymian.
Schiebt die Weintrauben für etwa 15 Minuten in den Ofen, bis sie schön geschmort sind. Gebt gegen Ende der Backzeit die Walnüsse über die Trauben, sodass diese noch etwas geröstet werden.
Vermischt Schmand und Rum miteinander und serviert die Trauben damit.

Habt einen schönen Sonntag!
Julia

Share

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *