Pizza mit Feige und Thymian

,

Um Feigen zu finden, die wirklich süß und schmackhaft sind, sollte man entweder einen eigenen Feigenbaum besitzen oder einen richtig guten Obst- und Gemüsehändler haben. Lange Zeit wusste ich gar nicht, wie gut Feigen schmecken können, bis Herr S. und ich vor ein paar Jahren einen schönen Urlaub im Wallis verbrachten und einen riesengroßen Feigenbaum im Garten hatten, der über und über voll mit dunkelvioletten herrlich klebrig-süßen Feigen war. Seitdem bin ich Feigen-Fan. Und diese Süße ist wie geschaffen, um sie mit kräftigen Aromen, wie zum Beispiel säuerlichem Ziegenkäse, zu kombinieren. Und Ziegenkäse wiederum harmoniert hervorragend mit Thymian, der ja ein wenig süßlich-rauchig im Geschmack ist. Und alles zusammen auf einer Pizza, ich sage es euch, ist ein Traum! Ich bin auf diese Kombination gekommen, als ich letzte Woche die Speisekarte eines meiner liebsten Lieblingsrestaurants, dem Pastissima in Augsburg, studierte. Und weil ich schon seit längerem nicht mehr dort war, entschied ich mich dazu, eben diese Pizza nach zu backen. Ich bin mir nicht so sicher, wie sie im Pastissima schmeckt, aber hier bei mir zu hause war sie wunderbar.

Für ein ganzes Pizzablech braucht ihr:

  • Pizzateig
  • 2 reife, süße Feigen, in Scheiben geschnitten
  • 125 g Ziegenkäse, z.B. Chavroux, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Kugel Büffelmozzarella, in kleine Stückchen zerpflückt
  • 1 kleiner Strauß Thymian, die Blättchen abgezupft
  • 1-2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Den Backofen auf höchste Temperatur vorheizen. Den Ziegenkäse und den Büffelmozarella auf dem Pizzateig verteilen. Die Feigenscheiben gleichmäßig darauf verteilen. Jetzt alles mit dem Honig beträufeln, salzen und pfeffern, den Thymian verteilen und alles großzügig mit Olivenöl beträufeln. Jetzt geht alles in den Backofen, bis der Teig schön golden ist und der Käse verlaufen ist und blubbert….Lecker!

Share

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *