Spargel mit Bohnen und Kartoffeln | chestnutandsage.de

Nachhausekommensessen: Gebratener Spargel mit Bohnen

Das Handy war und blieb aus. So war es abgemacht. So sollte es also sein. Kopfüber in das schöne Leben, im Hier und Jetzt, keine Zeit in der Höhle, die das Internet nunmal ist und manchmal auch sein darf, vertrödeln. Das Meer, den Wind, Begegnungen und Freiheit, das alles wollte ich, das alles bekam ich, in diesem wunderbaren Urlaub, der nicht geizte mit all dem was gefehlt hat, der mich mit Farben, Formen und Düften beschenkte die sich nun, wieder zu Hause angekommen, auf dem Teller finden dürfen. Einfach und gut. Wie ein schöner Urlaubstag.

Für 2 große Portionen braucht Ihr:

  • 1 Handvoll Buschbohnen, blanchiert
  • 250 g grüner Spargel*
  • 500 g kleine Kartoffeln, z.B. Drillinge
  • 5 Radieschen, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 1 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder gepresst
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz und Pfeffer

*ich verwende gerne Spargelköpfe, da muss man nichts schälen und nichts abschneiden und hat somit am wenigsten Aufwand in der Vorbereitung.

Verrührt Joghurt, Schnittlauch, Knoblauch und Zitronenabrieb miteinander und schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab. Stellt den Joghurt beiseite.
Heizt den Backofen auf 220°C vor. Halbiert die Kartoffeln und bestreut die Schnittflächen mit etwas Salz. Drückt die Schnittflächen fest aufeinander, sodass sich das Salz gleich auflöst. Legt die Kartoffeln dann mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech und schiebt sie für etwa 15-20 Minuten in den Ofen.
Erhitzt 1 EL Öl in einer großen Pfanne und bratet darin den Spargel bis er bissfest ist und ein paar Röstaromen angenommen hat. Das dauert etwa 10 bis 15 Minuten. Bratet kurz bevor der Spargel fertig ist die blanchierten Bohnen in wenig Öl, sodass sie geröstet sind, aber immer noch einen schönen Biss haben.
Nehmt die Kartoffeln aus dem Ofen und richtet das Gemüse auf einer großen Platte an. Verteilt die Radieschenscheiben auf der Platte, streut ein wenig Schwarzkümmel darüber und genießt dieses herrlich einfache Gericht mit einem großen Löffel Kräuterjoghurt.

Habt ein schönes Wochenende!
Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.