Ein vollständiger Wochenendkuchen mit Mandeln, Orange und Tonkabohne

Almond cake | chestnutandsage.de

Auch wenn der Winter für beendet erklärt wurde – er fehlt mir, denn auf was blicke ich zurück? Auf ein unvollständiges Jahr. Frühling, Sommer, Herbst, Herbst, Frühling machen mich, und das hätte ich nicht geglaubt, nicht zufrieden, zu gerne verfalle ich doch sonst der Litanei aus „zu kalt, zu dunkel, mag ich nicht“. Gefreut hatte ich mich, auf Spaziergänge mit knirschendem Schnee unter schweren, warm-gefütterten Stiefeln, auf heißen Glühwein, der mir beim in die Tasse pusten die Brille beschlagen lässt. Auf Wärmflaschen im Bett an denen ich mir die in dicken Wollsocken steckenden Füße wärmen kann. Und jetzt scheint es so, als ob die grauen Herren eine Jahreszeit gestohlen hätten und ich mit meiner Stundenblume durch die Straßen irre, auf der Suche nach dem verlorenen Winter. Und da ich es nicht mag, mich unvollständig zu fühlen, backe ich heute einen Kuchen dem nichts fehlt, der genau so wie er ist, einfach, perfekt ist. Vollständig. Saftig, nicht-krümelig, dank der Tonkabohne vollmundig-mandelig, mit den feinen Aromen der immer noch so wunderbaren Orangen, nicht zu süß, genau das richtige für dieses mit viel Sonnenschein beginnende Wochenende.

Für eine Backform mit 20 cm Durchmesser braucht Ihr:

  • 120 g Zucker
  • Abrieb 1/2 Orange
  • 1/2 Tonkabohne, fein gerieben
  • 2 Eier
  • 115 g Butter, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 1 Handvoll Mandelblättchen
  • etwas Puderzucker zum bestäuben

Heizt den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vor. Fettet die Backform ein.
Vermischt den Zucker mit dem Orangenabrieb und der Tonkabohne. Gebt die 2 Eier dazu und verrührt alles mit einem Kochlöffel.
Siebt das Mehl in die Zucker-Eier-Mischung und rührt weiter, gebt dabei nach und nach die flüssige Butter und die Prise Salz hinzu. Rührt so lange, bis ein homogener Teig entstanden ist. Mischt zuletzt die gemahlenen Mandel in den Teig.
Füllt den Teig in die Backform. Bestreut ihn mit den Mandelblättchen und bestäubt diese mit Puderzucker.
Schiebt den Kuchen in den Ofen, wo Ihr ihn etwa 25 Minuten backt.

Habt ein schönes Wochenende und lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße
Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.