,

Ich habe mir aus Kopenhagen ein Souvenir mitgebracht – eine Knäckebrot-Obsession. Obsessiv bin ich dabei eigentlich eher selten. Außer beim Aufräumen. Aufräumen find ich gut. Wer aufgeräumt lebt ist meist auch ein aufgeräumter Mensch. Selbst wenn die innere Konformität durch äußere Anpassung erreicht wird. Oder anders herum. Das mag ich. Genau so wie dieses Knäckebrot,Weiterlesen…

3
Share

,

Bildgestaltung mit Brot. Kling ein bisschen nach »Selbstbildnis mit Saskia« oder »Gruppenbild mit Dame«. Dabei geht es nicht um Rembrandt und Böll, sondern um Sabrina und Steffen, die ein weiteres Mal (wahrlich meisterlich) zu Blogg den Suchbegriff aufrufen. Hier dreht sich alles um die lustigsten, die kuriosesten, die verwunderlichsten Suchbegriffe, mit denen Menschen auf unsere Blogs gefunden haben. Bei mir ist dasWeiterlesen…

2
Share

,

Ich liebe es zu frühstücken. Nicht das schnelle Müsli herunterschlingen unter der Woche, das meist zwischen den ersten eMails und den ersten Telefonaten des Tages passiert. Nein. Ich liebe das zelebrierte Sonntagsfrühstück mit ausgedehntem Zeitungslesen, dem Musikrätsel, zwei Eiern im Glas und Brezeln. Fällt dieses geliebte Ritual aus, ist ein Sonntag kein vollständiger Sonntag mehr, istWeiterlesen…

4
Share