Toskanische Tomatensuppe

,

Nimm dies, kalter Frühling. Mir reicht’s! Über die Feiertage hatte es geschneit, gestern blitzte kurz die Sonne durch, heute wieder Nieselregen. Da hilft nur noch Suppe, und zwar eine fruchtige Tomatensuppe, die (obwohl die Tomaten noch nicht sooo super sind) an wärmere Tage und Sommer denken lässt… Sommer… Ha! Bei 12° Außentemperatur! Na gut. Heute also Tomatensuppe à la Jamie Oliver. Ein wenig abgewandelt, weil ich kein altbackenes Brot habe, aber auch ohne diese Zutat schmeckt diese Suppe einfach gut. Das Originalrezept findet ihr hier, meine Version hier:

ToskanischeTomatensuppe1

ToskanischeTomatensuppe

ToskanischeTomatensuppe2

  • 500 g reife Kirschtomaten
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 großes Bund frisches Basilikum, die Blätter abgezupft, die Stängel in kleine Stücke geschnitten
  • Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Zwiebel, fein geschnitten
  • 2 Dosen (je 400 g) italienische Eiertomaten guter Qualität

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kirschtomaten mehrmals einstechen und in einer backofenfesten Form mit 2 der fein geschnittenen Knoblauchzehen und einem Viertel der Basilikumblätter vermischen. Alles mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und für 20 Minuten backen lassen. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel, 1 Knoblauchzehe und die Basilikumstängel weich dünsten. Die zwei Dosen Tomaten zugeben, alles salzen und pfeffern und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack kann man jetzt die Suppe pürieren, was ich mache. So bekomme ich eine schöne dicke Konsistenz hin. Wenn die Suppe jetzt noch ein wenig zu sauer ist, einfach ein wenig Zucker zugeben, das wirkt Wunder. Wenn die Kirschtomaten fertig sind, einfach alles – den Knoblauch, das Basilikum, den Olivenöl-Tomatensaft-Sud und natürlich die jetzt schön weichen Kirschtomaten – in die Suppe geben. Die Suppe gut umrühren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe verteilen, mit Basilikum garnieren und mit ein wenig, jetzt aber wirklich allerbestem Olivenöl, beträufeln. Sehr fein!

Share

9 comments on “Toskanische Tomatensuppe

  1. dottikocht
    12. April 2012 at 10:33

    Hört sich für mich an, wie Urlaub in der Suppenschüssel. :-)

    • chestnutandsage
      12. April 2012 at 13:37

      Ja total! Vor allem durch die im Backofen gegarten Tomaten wird die Suppe echt super :)

    • Nathalies Bistro
      12. April 2012 at 22:22

      stimme dir absolut zu. liest sich klasse und lecker.

  2. fleischfee
    19. April 2012 at 21:42

    Tomatensuppe ist immer lecker!

    • chestnutandsage
      20. April 2012 at 08:53

      Das stimmt allerdings! Und wenn sich die liebe Sonne jetzt mal langsam bequemen würde und sich ab und zu zeigen würde, hätten wir auch bald Aussicht auf leckere, fruchtige und feine Tomätchen aus dem Garten!

    • fleischfee
      20. April 2012 at 16:32

      Oh, schön! Meine kommen wenn überhaupt vom Balkon! ;-)

    • Nathalies Bistro
      20. April 2012 at 16:44

      meine auch vom balkon ;), aber die kirschtomate muss erst noch richtig wachsen…also, das dauert wohl noch seeehr lange ;D

    • chestnutandsage
      20. April 2012 at 20:02

      Ja, so ist das bei mir leider auch! Ich muss mich auch noch in Geduld üben (damn it!), es kann sich nur noch um Monate handeln ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *