Zitronige Erbsencarbonara

,

Entschuldigt bitte, wenn ich euch jetzt einen Ohrwurm verpasse, aber dieses Rezept schreit förmlich danach… vielleicht freut sich ja der ein oder andere, der die 80er Jahre aktiv miterlebt hat darüber. Bei diesem Liedtext kann ich einfach nicht anders:

“Amaretto ist ein geiles Zeug – ich bin schon lull und lall, hab keine Ahnung ob du mich verstehst, doch du lächelst und mein Herz tut’n Knall.
Belladonna, ich lad dich jetzt zum Essen ein – mangiare, tu capito? andiamo!
Asti Spumante wird es nicht gerade sein, aber dafür gibt’s schon wieder mal –
Spaghetti Carbonara – e una Coca Cola, Carbonara – e una Coca Cola…”

UND JETZT ALLE!

zitronigeErbsencarbonara

Die Zubereitung könnt ihr hier nachlesen.

  • Pasta für 2 Personen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bio-Zitrone
  • 400 g frische Palerbsen oder 300 g TK-Erbsen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Milch
  • 100 g Sahne
  • einige Minzeblättchen, grob geschnitten

Also: die “Carbonara” ist wirklich lecker. Das Rezept ist aus dem Kochbuch “Vegetarisch genießen”, das ich hier schonmal vorgestellt hatte und es ist eines meiner Liebsten, wenn es schnell mal Nudeln geben muss. Die Zubereitung geht schnell und der zitronige Geschmack zusammen mit den Erbsen und der Minze ist wirklich lecker.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=P_HYmLzxj2Y, 584, 328[/tube]

Share

6 comments on “Zitronige Erbsencarbonara

  1. dottikocht
    14. April 2012 at 11:30

    Hört sich toll an. Schreib gleich noch Erbsen auf die Einkaufsliste für nachher.

    • chestnutandsage
      14. April 2012 at 17:14

      Als Alternative zu den Erbsen passt auch grüner Spargel :)

    • dottikocht
      14. April 2012 at 21:00

      Haben es gleich heute zum Abendessen gemacht. War super lecker. Danke für den Tipp!

    • chestnutandsage
      15. April 2012 at 12:04

      Oh! Das freut mich!

  2. Sandkorn
    3. März 2014 at 17:11

    Liebe Julia,
    passend zum sonnig-warmen Frühlingswetter heute die schnell gemachte Erbsen-Carbonara. Das schmeckte uns sehr gut! Ich habe in die Sauce noch 20 g geriebenen Parmesan hineingemogelt; der Zitronenabrieb und die Minze runden das Ganze pfiffig ab!
    Danke für Deinen Hinweis und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *