Links with love: Mai

Schiffsbank | chestnutandsage.de

Ein kühler Mai liegt hinter uns, der mir die Wonne etwas verregnet hat. Und ja, ich weiß schon: Der Regen war notwendig, der Garten – wie man im Schwäbischen sagt – hat’s gebraucht. Wobei ich annehme, dass in diesen Satz auch die schwabenschlaue Sparsamkeit Einzug gefunden hat, billiger bekommt man den Rasen doch wohl bitte nicht gegossen. Dabei ist alles schöner mit Sonne: im Büro sitzen, auf dem Balkon lümmeln, sammeln und teilen, was mir besonders gut gefallen hat.

Habt einen schönen Juni,
Julia

Share

5 comments on “Links with love: Mai

  1. Hannah
    3. Juni 2019 at 21:57

    Liebe Julia, Danke mal wieder für deine Links with Love, die ich jeden Monat gerne lese. Auch ich bin jetzt fassungslos – habe erst durch deinen Link davon erfahren. Die Antwort auf die Frage kann nur traurig sein. Viele Grüße von Hannah

    • Julia
      6. Juni 2019 at 20:00

      Liebe Hannah, da hast Du recht! Und es ist ein Thema, dass mich nicht richtig loslassen mag, weil es mich so ratlos zurück lasst.

  2. Hannah
    2. August 2019 at 18:53

    Liebe Julia, nochmal ein kleiner Kommentar von mir. Aus aktuellem traurigen Anlass. Ich vermute zwar du weißt es schon, aber vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall ließen und lassen mich die Fragezeichen um Mademoiselle auch nicht los und es ist irgendwie gut zu wissen , dass es jemand wie dir ähnlich damit geht. Herzliche Grüße von Hannah

    • Julia
      5. August 2019 at 20:40

      Liebe Hannah, tausend Dank für Deine Nachricht, ich hab es schon gelesen und kann es gar nicht glauben. Dass diese – wie soll ich es sagen – Geschichte (?) dieses schlimme Ende nimmt, ist das furchtbarste, was passieren konnte. Ich hab ihren Blog fast 3 Jahre gelesen und bin unfassbar traurig, dass sie keine Hilfe gefunden hat oder annehmen konnte. Wie nimmt man online Abschied? Ich weiß es nicht.
      Liebe Grüße <3 Julia
      (...und Deine andere Nachricht hab ich gelöscht, beide Mitteilungen sind nämlich angekommen!)

  3. Hannah
    14. August 2019 at 22:30

    Liebe Julia, Danke für deine Antwort… Mir geht es genauso: Ich kann es kaum glauben und ja, genau, das ist eine gute Frage: Wie nimmt man online Abschied von jemand, den man nicht wirklich kannte, nie kennenlernen wird, der ein Buch mit sieben Siegeln ist und voller Abgründe und Traurigkeit, in die wir kaum zu blicken wagen. Der eine “Sache” gemacht hat, die man natürlich nicht gutheißen kann und das furchtbare Ende nun aber natürlich auch ganz schrecklich findet….
    Freue mich immer von dir zu lesen.
    Liebe Grüße von Hannah
    P.S: Hach, Danke, dann kann ich also munter weiter schreiben ;-) und muss nicht diverse mailaccounts nutzen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *