Kein anderer Monat eines Jahres beginnt mit dem gleichen Wochentag wie der Juni. Der Februar des Folgejahres hingegen, wird mit dem gleichen Wochentag wie der Juni des laufenden Jahres beginnen. Wen das nicht in ausreichendem Maße verwirrt, der verabschiedet diesen Monat, der dazu noch den längsten Tag und die kürzeste Nacht beheimatet. Ich lehne michWeiterlesen…

2
Share

Im März hat (trotz der Eiseskälte) mein Bienenjahr begonnen. Die Beute wurde gestrichen, die Rähmchen vorbereitet und die Bienen an ihren neuen Standort gestellt. Hier tun sie, was sie tun sollen: die Brut aufziehen, fliegen und schon die ersten Pollen sammeln. Und im Prinzip ist das ja nichts anderes, als ich tue. Aufspüren, sammeln, teilen.Weiterlesen…

3
Share

Der Februar hat es mir dieses Jahr ausgesprochen schwer gemacht ihn zu mögen. Die Enttäuschungen, die dieser Monat für mich bereit hielt, waren doch überraschend vielfältig. Was einen weiteren Rückzug ins Private mit sich brachte, den ich mir durch Suchen, Sammeln und Teilen versüßte: gemocht: Kaffee und Schokolade. gemacht: eine lange Nacht verbracht. gedacht: ich binWeiterlesen…

9
Share

Es zwitschert und zirpt, es sprießt und grünt, der Januar gibt den Frühling und bringt mich damit komplett durcheinander. Und was macht der verwirrte Geist am liebsten? Sammeln, sortieren und teilen, was (neben dem Vogelgezwitscher) am besten gefallen hat: gemocht: my next guest needs no introduction. gemacht: unverpackt eingekauft bei rutaNatur. gedacht: üüüüüüüüüüüüüüüh! Erstmal Hände waschen.Weiterlesen…

6
Share