Ein bittersüßer Genuss: Pizza mit Apfel und Radicchio

,

Pizza mit Radicchio und Apfel | chestnutandsage.de

Manchmal ist sie einfach da, die Idee, wie ein sich plötzlich pink färbender Abendhimmel, wie Landschaften, Hügel, Bäume, die sich vor ihm wie Scherenschnitte absetzen. Wie Vögel auf ihrem Formationsflug in wärmere Gefilde, dem Ruf des Sommers folgend. Wie Mückenschwärme, die im Schein der sinkenden Sonne nicht mehr stören, sondern wie Sternenstaub glitzern. Manchmal hilft dabei das Rattern und Ruckeln eines Zuges, den Blick aus dem Fenster, die Gedanken sortierend. Dann ist sie einfach da. Die Idee zu dieser Pizza, die – nicht nur farblich – so gut zu dem eben gemalten Bild passt: In die wohlig wärmenden Aromen von sauer-süßen Äpfeln und schmelzendem Taleggio darf sich eine Bitterkeit einschleichen, nur ganz leicht, wie ein gehauchtes » Adieu! «, wie ein leises Versprechen, das gerade so gut in dieses Leben passt in dem die Würzigkeit des Herbstes in der Luft liegt und Melancholie uns ergreift.

Für 1 Blech Pizza braucht Ihr:

  • Pizzateig
  • 1 säuerlicher Apfel, in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • 1 kleiner Radicchio, in 0,5 cm feine Streifen geschnitten
  • 10 Salbeiblättchen, in feine Streifen geschnitten
  • 150 g Taleggio
  • Olivenöl

Heizt den Backofen auf die höchste Temperatur vor.
Verteilt den Taleggio und die Apfelscheiben auf dem Pizzateig.
Beträufelt die Pizza mit Olivenöl, ein wenig Salz und viel schwarzem Pfeffer.
Schiebt die Pizza in den Ofen und lasst sie dort ca. 10 Minuten backen.
Gebt kurz vor Ende der Backzeit die Radicchio-Streifen und die Salbeiblättchen auf die Pizza, ansonsten werden sie zu dunkel und zu bitter. Nehmt die Pizza aus dem Ofen, wenn der Käse geschmolzen und der Teig goldbraun ist.

Ihr Lieben, habt einen schönen Sonntag und lasst es Euch gut gehen!
Liebe Grüße,
Julia

Share

19 comments on “Ein bittersüßer Genuss: Pizza mit Apfel und Radicchio

  1. Ela
    28. September 2014 at 11:31

    Wow, sieht herrlich aus liebe Julia!! Traumhaft :)
    LG
    Ela

    • Julia
      28. September 2014 at 16:10

      Danke, liebe Ela, das freut mich sehr :)
      Liebe Grüße
      Julia

  2. wasmachtHeli
    28. September 2014 at 12:14

    Das macht richtig Appetit, sieht sehr gut aus.

    • Julia
      28. September 2014 at 16:12

      Auch Dir lieben Dank, Heli, die Pizza schmeckt auch sehr fein :)

  3. Nele Büsing
    28. September 2014 at 22:36

    Ach wie nett, habe letztens schon eine süße Apfel-Pizza gegessen und war hin und weg. Kommt ganz nach oben auf die Nachkoch-Liste und bin seeehr gespannt wie Apfel und Käse wohl zusammen schmeckt.

    • Julia
      29. September 2014 at 17:14

      Natürlich harmonieren Apfel und Käse wunderbar, keine Frage ;)

  4. Kiki
    29. September 2014 at 10:32

    Tolle Kombi, genau mein Geschmack! Ausserdem bewundere ich, dass du immer mit 1 Foto per Post auskommst, das schon alles sagt. Das muss ich noch üben :-)

    • Julia
      29. September 2014 at 17:14

      Liebe Kiki, Du kannst das doch schon! Du machst so wunderbare Fotos, sogar mit so vielen unterschiedlichen Ideen, nicht immer nur aus unterschiedlichen Winkeln – ich kann das nicht! Bei mir reicht es immer nur für eine Idee, das wars dann. Du dagegen kannst aus dem Vollen schöpfen, das ist doch wunderbar!

  5. Krisi
    29. September 2014 at 18:46

    Wow, eine tolle Idee und ich stelle es mir geschmacklich traumhaft vor. Das muss ich unbedingt nachbacken, danke für die tolle Inpiration!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Julia
      30. September 2014 at 10:11

      Sehr gerne! Und wenn Du kräftigeren Käse gerne isst, ersetze den Taleggio einfach durch Gorgonzola.
      Liebe Grüße!
      Julia

  6. Claudia ~ Food with a View
    30. September 2014 at 21:25

    Mmh- Taleggio hatte ich jetzt schon länger nicht mehr – zu Deiner köstlichen Pizza passt der sicherlich perfekt, liebe Julia!

    • Julia
      1. Oktober 2014 at 19:54

      Das tut er allerdings ;) Aber er lässt sich auch, wenn man den mag, gut durch Gorgonzola ersetzen.

  7. Ylva
    1. Oktober 2014 at 08:18

    Liebe Julia,
    da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen – und das am frühen (?) Morgen! Die Kombination Radiccio-Apfel-Taleggio muss ich nun endlich auch einmal probieren. Pizza geht ja sowieso immer und diese hier hört sich einfach zum Niederknien an! Vielen Dank für die tolle Idee!
    Liebe Grüße!
    Ylva

    • Julia
      1. Oktober 2014 at 19:56

      Sehr gerne, liebe Ylva! Du hast ja recht, Pizza geht immer, auch jetzt mit Kürbis, wie wir ja bei Dani gesehen haben, oder mit Birne, einfach nur so mit Käse, mit Tomaten, achja, gut dass ich schon zu Abend gegessen habe ;)
      Liebe Grüße!
      Julia

    • Dani
      3. Oktober 2014 at 16:36

      Hihi! Oh ja, mit dem Herbst kommt bei uns auch wieder die Pizzalust! Und bittersüß ist sowieso so eine tolle, leider völlig unterschätzte Kombination. Wir hatten mal eine mit Birne und Radicchio (herrje, ich muss jedes einzelne Mal nachlesen, wie man dieses Wort schreibt!), die war auch sehr gut – mit Taleggio stell ich es mir aber noch besser vor, so ein schöner herber Beiklang, toll!

      Liebe Grüße!
      Dani

    • Julia
      4. Oktober 2014 at 18:22

      Ich erinner mich sogar noch sehr gut an Deine Birnen-Radicchio-Kombination, liebe Dani, die klang damals sehr, sehr fein :) Daher weiß ich ja noch, dass Du auch eine Freundin des Bitteren bist, aber nur im Essen, gell?
      Liebe Grüße <3
      Julia

  8. Julia
    1. Oktober 2014 at 12:24

    Da haben wir wohl derzeit beide ein Faible für bittersüße Herbstgenüsse aus dem Ofen ;)

    • Julia
      1. Oktober 2014 at 19:56

      Das soll nun nicht zu unserem Nachteil sein, liebe Julia ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *