,

Es hat sich etwas verändert, ganz langsam, ganz leise. Die unbarmherzige Härte des heißen Sommerlichts ist einem sanften, die Landschaft mit Gold überziehenden Glanz gewichen. Die gedankenlähmende Hitze wird durch kecke Windstöße, die leichte Sommerröcke wie Schwalben in die Luft aufschrecken und bunte Blätter durch die Luft wirbeln lassen, abgekühlt. Es ist ganz offensichtlich: derWeiterlesen…

5
Share

,

Es ist wohl das, was man Schicksal nennt. Ein Tweet, eine Idee, ein Rezept. Etwas Neues probieren. Denn dafür ist es jetzt gerade Zeit. Sich trauen, nicht wie der Mann, der das 100%ige Mädchen sieht, eines schönen Morgens im April, und dann nicht den Mut hat, es anzusprechen. Beherzt Zutaten bestellen, nicht wissend, ob esWeiterlesen…

1
Share

,

Vor ein paar Wochen waren wir mit meinen lieben Freundinnen A. und K. im Nunó essen. Im Textil- und Industriemuseum TIM beheimatet ist das Nunó tagsüber ein schönes Museumscafé mit integriertem Deli. Abends, wenn die Museumsbesucher gegangen sind, verwandelt sich das Nunó in ein stylisches Restaurant mit einer guten Karte (leider hat das Nunó Abends nichtWeiterlesen…

1
Share