Fatimas Finger mit Feta, Apfel und Thymian

,

Herbstäpfel | chestnutandsage.de

Es raschelt unter meinen Füßen. Bunte Blätter wirbeln bei jedem Schritt um meine Beine. Auf der linken Seite habe ich mich bei meiner lieben Freundin eingehakt, auf der rechten Seite habe ich meinen Liebsten im Arm. Die Sonne fällt warm durch das lichte Blätterdach, weich ist es, golden. Wir spazieren durch den Stadtwald, der sich kurz hinter dem Haus erstreckt und zu jeder Jahreszeit seine Schönheit präsentiert. In dicke Jacken eingehüllt, begleiten uns kleine kalte Atemwölckchen zwischen Lachen und Tratschen. Es ist gut zu wissen, dass, egal wo ich hinschaue, Menschen um mich sind, die es gut mit mir meinen. Auch wenn ich das an manch trübem Tag nicht immer erkennen mag. Tage, an denen ich mich lieber in der Küche verstecke, Schutz vor bösen Blicken suche und kleine Abwehrzauber brauche. Als universelle Verteidigung sozusagen, die gerne – ein bisschen salzig, ein bisschen süß – aus dem Backofen kommend sich, behütend wie Fatimas Hand, um mich legen darf.

Für etwa 15 Zigarrenbörek (die auch Fatimas Finger heißen) braucht Ihr:

  • 15 dreieckige Yufkateigblätter
  • 200 g Feta
  • 1 kleinen Apfel, fein gehackt
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • 2 Zweige Tymian
  • 1 EL Honig
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • Öl zum anbraten

Zerkrümelt den Feta mit Euren Händen und vermischt ihn mit den Apfelstückchen, Zitronenabrieb, Thymian, Honig und schmeckt die Mischung mit schwarzem Pfeffer ab.
Vermischt 2 EL Wasser mit 1 EL Olivenöl und besprenkelt jedes Teigblatt damit. Legt die Teigblätter so hin, dass der breite Teil zu Euch zeigt. Gebt 1 EL der Füllung auf das Teigblatt, schlagt die Ecken ein und rollt es dann auf. Bestreicht die Spitze des Teigblatts nochmal mit ein wenig Wasser, so dass die Röllchen nicht mehr aufgehen. Das ganze sieht dann so aus.
Die Weiterverarbeitung kann jetzt variieren. Wenn ihr eine Fritteuse habt, frittiert ihr die Röllchen am besten. Ihr könnt sie aber auch in der Pfanne anbraten (das habe ich gemacht). Alternativ könnt ihr die Börek aber auch im Backofen backen. Heizt dazu den Backofen auf 220°C vor. Träufelt nochmal ein wenig Olivenöl über die Röllchen und schiebt sie für 15 Minuten in den Backofen.

Habt einen schönen Sonntag!
Julia

Bildcredit: links von mir, rechts von Autumn Mott via unsplash.com

Share

5 comments on “Fatimas Finger mit Feta, Apfel und Thymian

  1. Claudia ~ Food with a View
    6. November 2016 at 13:44

    Jetzt ist mir wunderbar herbstlich zumute, liebe Julia – und Zigarrenbörek mit Apfel ist sicherlich nicht nur ein guter Zauber für und gegen so allerlei, sondern bestimm auch ganz köstlich. Lieben Gruß!

    • Julia
      6. November 2016 at 20:37

      Liebe Claudia, vielleicht habe ich mich sogar ein wenig daran über-gegessen, gegen absolutes Völlegefühl hilft Fatimas Hand leider nicht :)

  2. Dani
    7. November 2016 at 11:29

    Ohh, in diese Finger würde ich auch gerne mal beißen… und so schöne Herbst-Worte! <3

    Liebe Grüße + Drücker,
    Dani

    • Julia
      13. November 2016 at 11:19

      Danke, liebe Dani, sie sind aber auch einfach zu lecker ;)

  3. Ye Olde Kitchen
    10. November 2016 at 13:59

    Ich kann mir gerade keine bessere und sinnvollere Verteidigung vorstellen!
    Liebste Grüße, Eva

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *