Blogg den Suchbegriff: Von Chocolate Chip Cookies und Cynthia Barcomi

,

chocolate chip cookies | chestnutandsage.de

Du! Genau Du liest gerade diesen Beitrag hier. Darf ich Dich fragen, wie Du hierher gekommen bist? Über Bloglovin oder Feedly vielleicht? Über den RSS-Feed? Oder hast Du vielleicht über eine Suchmaschine zu Chestnut & Sage gefunden? Wenn ja, dann muss ich einfach nach dem Suchbegriff fragen… warum, fragst Du Dich? Na weil ich heute am Blogevent der lieben Feedmeupbeforeyougogo’s mitmache, die uns auffordern, die schönsten/erstaunlichsten/witzigsten oder auch blödesten Suchbegriffe zu bloggen, mit denen Besucher auf unsere Blogs aufmerksam wurden.

Ich mag nicht lange rum machen, die Kombination der Suchbegriffe, die mich zum heutigen Post inspiriert haben sind „Welche Band besingt Chocolate Chip Cookies und wie lautet das Rezept dazu“ und „Cynthia Barcomi Scheiße“. Beide verwirren mich ehrlich gesagt. Denn zur ersten Suchanfrage kann ich nur sagen: Es sind die (meiner Meinung nach) unsäglichen Wise Guise, die mit ihrem Lied „Chocolate Chip Cookie“ (weder in diesem noch in einem möglichen nächsten Leben) nicht auf meiner Playlist stehen. Und zur Zweiten muss ich sagen: Warum um alles in der Welt landet man mit dieser Suchanfrage bitte bei mir? Ich finde Ms Barcomis Bücher und Rezepte (bis auf den Hinweis, dass man nur keine Kreativität walten lassen soll) toll! Weder hat sie mir etwas getan, noch ich ihr! Ich schwöre! Sollte Ms Barcomi sich mal selber googlen und mit dieser Suchanfrage hier raus kommen, möchte ich ihr bitte diese Nachricht hinterlassen: Liebe Ms Barcomi, ich finde Sie überhaupt nicht scheiße.

Los geht’s also zum Rezept für – natürlich – Chocolate Chip Cookies, zu dem mich – wen wundert’s – Cynthia Barcomi inspiriert hat.

Für etwa 25 Cookies braucht Ihr:

  • 75 g Weizenvollkornmehl
  • 75 g Dinkelmehl
  • 65 g Speisestärke
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 110 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g weiße Schokolade, grob gehackt
  • 30 g gesalzene Pistazien, grob gehackt

Heizt den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vor. Rührt mit einer Küchenmaschine Zucker und Butter schaumig und rührt dann das Ei unter.

Gebt das Vollkornmehl dazu und siebt die Dinkelmehl-Stärke-Natron-Backpulver-Mischung in die Zucker-Mischung. Verrührt alles für ein paar Minuten, bis ein homogener Teig entsteht.

Mischt jetzt mit einem Kochlöffel die Schokolade und die Pistazien unter. Formt mit den Händen etwa walnussgroße Kugeln und setzt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Ich setzte nur etwa 10 Kugeln auf ein Blech, da sie auseinanderlaufen.

Backt die Cookies für 10 Minuten und lasst sie dann auskühlen.

Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße
Julia

Share

11 comments on “Blogg den Suchbegriff: Von Chocolate Chip Cookies und Cynthia Barcomi

  1. Ela
    18. Dezember 2013 at 10:55

    Hihi, schön, dass du da mitgemacht hast und uns an diesen Suchbegriffen teilhaben lässt…. Noch dazu, wenn dabei sowas feines rauskommt. Wunderschönes Photo, wie immer, und Rezept klingt auch lecker =)
    LG
    Ela

    • Julia
      18. Dezember 2013 at 18:45

      Danke, liebe Ela, freut mich, dass es Dir gefällt! Und es war ja eigentlich fast selbstverständlich, bei diesem Blog-Event mitzumachen :)
      Liebe Grüße!
      Julia

  2. Tina Tausendschön
    18. Dezember 2013 at 11:08

    Wenn Dir Frau Barcomi demnächst ein Törtchen schickt, besser nich essen.. wer weiß, vielleicht hat sie ja vorher gegoogelt :-))

    Ansonsten, sehr hübsche Fotos und eine köstliche Geschichte!
    LG Tina

    • Julia
      18. Dezember 2013 at 18:46

      Na ich hoffe doch sehr, dass sie meine Nachricht oben liest und mir nur die allerleckersten Törtchen schickt :)
      Liebe Grüße
      Julia

  3. Sabrina & Steffen
    18. Dezember 2013 at 11:46

    Haha, ganz wunderbar, liebe Julia! Die Wise Guys würden ganz sicher auch nicht auf unserer Playlist landen, deine Chocolate Chip Cookies dagegen auf jeden Fall! Und bei einem gemeinsamen Friedenscookie lässt sich bestimmt auch Frau Barcomi wieder versöhnen! ;)
    Vielen Dank für deinen schönen Beitrag zu unserem Event!
    Lg
    Sabrina & Steffen

    • Julia
      18. Dezember 2013 at 18:47

      Ich hab sehr gerne mitgemacht, ihr Lieben! Eine tolle Idee hattet ihr da :) Allerdings habe ich heute noch so viele schöne Suchbegriffe gefunden, dass ich noch mindestens 10 Beiträge einreichen könnte…
      Liebe Grüße!
      Julia

  4. Lena
    19. Dezember 2013 at 09:30

    Oh je Cynthia Barcomi, sehr taktvoll, wie du das mit der Kreativität beschrieben hast. Schon lange bevor ich angefangen habe zu bloggen, schrieb ich einmal auf Cynthias Facebook-Seite, wie toll der und der Kuchen schmecke und ich hätte ihn einfach mit der Hälfte des Zucker gebacken. Ihre Reaktion darauf hätte mich fast dazu gebracht, alle ihre Backbücher in die Tonne zu werfen :) (Jetzt kann ich nur hoffen, dass sie nicht so weit runter scrollt, sollte sie wirklich mal auf deinem Blog landen.)
    LG Lena

    • Julia
      19. Dezember 2013 at 18:24

      Haha, danke Lena :)
      Gerade mit Zucker wird in den Rezepten ja nicht gegeizt, ich nehme da meist nur die Hälfte, genau wie Du, ansonsten finde ich die Sachen viel zu süß, ist halt Geschmackssache. Und über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten, obwohl ich das…. hmmmm, wie sag ich’s taktvoll… nicht soooo gut finde :)
      Liebe Grüße!
      Julia

  5. Claudia ~ Food with a View
    21. Dezember 2013 at 16:41

    Kreisch, was für ein herrliches Blog-Event (und natürlich wie immer ein wunderbares Rezept, liebe Julia) ;-)! Auf meinem alten Blog habe ich mir mal den Spaß gemacht, nach Suchbegriffen zu schauen und erinnere mich dunkel an „Rübe schwarz und froh“ (da wollte wohl jemand „roh“ tippen…) und „Praline von der Ente“ sozuagen als kompletter Rezept-Vorschlag. Würde mich jetzt aber auch mal interessieren, welche Band Choc Chip Cookies besingt! Ganz liebe Weihnachtsgrüße, Claudia

    • Julia
      23. Dezember 2013 at 19:41

      Ja, oder? Ein richtig schönes Thema für ein Blog-Event, finde ich auch! Das Event ist übrigens in die Verlängerung gegangen, da könntest Du Deine sehr unterhaltsame schwarze und frohe Rübe einreichen :) Die Chocolate Chip Cookies werden übrigens von den Wise Guise besungen, muss man mögen :)
      Liebe Grüße!
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *