Roasted Rosenkohl mit Rosmarin und Aioli-Dip

,

Roasted brussel sprouts | chestnutandsage.de

Was für eine schöne Alliteration! Roasted Rosenkohl mit Rosmarin. Und lecker! Ich find ja Rosenkohl eigentlich nicht super spannend, irgendwie fehlt mir die passende Idee, dieses Gemüse zu verarbeiten, aber so, wie diese Zubereitung hier die ich bei the kitchy kitchen gefunden habe, hat der Rosenkohl wirklich das Zeug eines meiner neuen Lieblingsgemüse zu werden. Er wird im Backofen gegart, entwickelt dort diese herrlichen Röstaromen, wird süß und behält trotzdem dieses leichte kohlige und zusammen mit einem Aioli-Dip könnte ich davon 500 g alleine verdrücken.

Für 2 Personen braucht ihr:

  • 500 g Rosenkohl, geputzt und halbiert
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 gehäufter TL gehackter Rosmarin
  • 1 Schalotte, in feine Ringe geschnitten

Den Backofen auf 200°C vorheitzen. Alle Zutaten in einer feuerfesten Form vermischen, in den Backofen stellen und dort etwa 30 Minuten backen.

Für den Aioli-Dip braucht ihr:

  • 1 Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 125 ml Öl
  • 3 EL Schmand
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt

Das Eigelb, den Senf, den Zitronensaft und das Salz in einen hohen Behälter geben. Jetzt vorsichtig das Öl in einem dünnen Strahl in diese Masse gießen und alles mit einem Rührgerät verrühren, bis sich die Majonaise aufbaut. Dann den Schmand und die Knoblauchzehen zugeben und alles nochmal mit Salz abschmecken. Voilà, bei mir hat das mit der Majo heute nicht geklappt und weil ich nur noch ein Ei hatte, konnte ich sie auch nicht nochmal probieren… eine Majo ist einfach eine tricky Angelegenheit. Manchmal funktioniert sie, manchmal nicht. Deshalb findet ihr auch kein Bild von ihr. Dieses traurige Ei-Öl-Gemisch wollte ich Euch nicht antun… Deshalb ein kleiner Tipp: Wem die Zubereitung einer eigenen Majonaise zu heikel ist, der kann auch einfach auf ein fertiges Produkt zurückgreifen.

Liebe Grüße

Julia

Share

4 comments on “Roasted Rosenkohl mit Rosmarin und Aioli-Dip

  1. Familie Schulz
    6. November 2012 at 12:07

    Oh je, diese Majo-Erfahrung mussten wir auch schon einmal machen… Die Zutaten hatten wohl keine Zimmertemperatur! Und die ist besonders wichtig fürs Gelingen. Das Rezept klingt trotzdem lecker ;-)

    • Julia
      6. November 2012 at 15:58

      Na dann scheine ich zumindest nicht die Einzige zu sein, der es so geht, immerhin was :) Danke für den Tipp mit der Raumtemperatur, da werde ich das nächste Mal drauf achten!
      LG
      Julia

  2. Claudia
    10. Dezember 2012 at 09:45

    Woher hast du gewußt, daß ich am Samstag Rosenkohl kaufen werde und eigentlich nicht weiß, was ich damit machen soll? Hihi, zum Glück habe ich Freitag deinen Blog entdeckt und tata, schon hatten wir ein wunderbares Sonntagsessen, zusammen mit einigen schmackhaften Resten aus dem Tiefkühlfach. Superlecker war es, auch ohne Aioli. Danke für das Rezept

    Liebe Grüße, Claudia

  3. Julia
    11. Dezember 2012 at 13:32

    Ach, ich tue was ich kann :) Das freut mich sehr, dass Dir der Rosenkohl geschmeckt hat!
    Liebe Grüße
    Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *