Radicchio-Sellerie-Salat mit Radieschen

,

Radicchio-Sellerie-Salat mit  Radieschen | chestnutandsage.de

Dieser Salat ist ein wahres Farbspektakel. Violett, Pink und Grün jagen hier um meine Aufmerksamkeit, und ich sitze vor meinem Teller und freu mich. Pinky tunes halt. Schön! Man darf sich ja auch mal nicht nur am Geschmack erfreuen, sondern auch an den Farben, es heißt ja nicht umsonst “das Auge isst mit”. Bei diesem Salat kommen meiner Meinung nach völlig unterschätzte Zutaten zusammen: Bitterer Radicchio, herzhafter Staudensellerie und scharfe Radieschen. Mein lieber Herr S. und auch der liebe Herr Weber haben lange Zeit behauptet, ich sei die Einzige, die noch Radieschen kaufe. Das glaube ich aber nicht! Radieschenesser dieser Welt, vereinigt Euch! Geht weiter in die Supermärkte und kauft Radieschen. Diese wunderschön pinkfarbenen Kugeln mit knackigem, weiß-leuchtenden Inneren. Herrlich! Jetzt aber genug der Radieschen-Werbung. Die Bitterstoffe des Radicchios fördern die Verdauung – vor allem die Fettverdauung – und daher eignet sich dieser Salat vor allem dafür, seiner persönlichen Traum-Bikini/Badenhosen-Figur näher zu kommen. Damit man es sich selber ein bisschen schwerer macht (man braucht ja Herausforderungen!) kommt noch ein ordentlicher Klecks Crème fraîche auf den Salat.

Für 2 mit viel Hunger oder für 4 als Vorspeise braucht Ihr:

  • 1/2 Staudensellerie, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Bund Radieschen, je nach Größe halbiert oder geviertelt
  • 1/2 kleiner Radicchio, in mundgerechte Stücke gerupft
  • 2 EL fruchtiger Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Priese Zucker
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Meerrettich, frisch oder aus dem Glas

Selleriescheibchen, Radieschen und Radicchio miteinander vermengen. Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker zu einem Dressing verrühren. Die Crème fraîche mit dem Meerrettich verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat mit dem Dressing verrühren und auf Teller verteilen. Jede Portion mit einem ordentlich Klecks Crème fraîche überziehen, ein schönes Brot aufschneiden… Lecker!

Die Idee für diesen Salat stammt aus Tim Mälzers “Kochbuch”, das 2007 in 1. Auflage Mosaik bei Goldmann Verlag erschienen ist.

Share

2 comments on “Radicchio-Sellerie-Salat mit Radieschen

  1. Anne
    10. Juni 2013 at 08:55

    Hmmmm…gerade entschieden: diesen Salat gibts heute Abend bei uns! Ich freu mich schon!

    • Julia
      10. Juni 2013 at 20:29

      Hach, und wie mich das freut! Ich hoffe sehr, dass er Dir auch schmeckt!
      Liebe Grüße!
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *