Pasta mit Pilzragout

,

In der brand eins habe ich in der Rubrik “Essen in Zahlen” gelesen, dass Pilze angeblich 7 Stunden brauchen, bis sie verdaut sind. Mit dieser Information kann man jetzt anfangen, was man mag, ich wollt’s ja nur mal gesagt haben. Mich hält es auf jeden Fall nicht davon ab, dieses Rezept zuzubereiten:

PastaPilzragout

  • Pasta, z.B. Spaghetti oder Tagliatelle
  • 500 g gemischte Pilze, z.B. Champions, Austernpilze, Kräuterseitlinge
  • 1/2 Chilischote, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Scheiben Ziegencamembert

Die Pasta nach Packungsangaben zubereiten. Den Knoblauch und die Chili in Butter anschwitzen. Die Pilze zugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Danach eine Schöpfkelle voll Nudelwasser zu den Pilzen geben und nochmals 2 Minuten köcheln lassen. Die fertigen Nudeln zu den Pilzen geben, die Petersilie dazu, drei Scheiben Ziegenkäse auf jede Portion geben. Der Ziegenkäse schmilzt durch die warmen Nudeln und die Pilze und gibt dem erdigen Aroma der Pilze eine gewisse Würze, die cremig und sehr, sehr lecker ist.

Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *