Back to Black – Miesmuscheln mit Curry und Kokosmilch

MuschelnCurryKokos | chestnutandsage.de

Frutti-di-Marier aufgepasst, heute gibt es Muscheln. Es kommt ja weiß Gott selten vor, dass ich ein Rezept mit Meeresfrüchten oder Fisch vorstelle, aber ich finde, das hier hat es absolut verdient. Denn es schmeckt nicht nur hervorragend, nein, es ist auch noch schwarz. Und damit kann ich einmal mehr beim Cookbook of Colors von HighFoodality teilnehmen. Denn im Monat Dezember fordert Uwe uns auf, schwarze Gerichte einzureichen. Schwarz also. Das ist nicht nur unbunt. Da fehlt absolut jeder Farbreiz. Und trotzdem fällt mir dieser Farb-Monat nicht schwer. Hatte mir der Monat November mit der Farbe Braun eher Kopfzerbrechen bereitet (fragt nicht warum… Schokolade ist mir nicht eingefallen), fällt mir bei Schwarz gleich eine Reihe von Rezepten ein. Und so habe ich mich eben für Muscheln entschieden. Im ursprünglichen Rezept von Tim Mälzer werden 2,5 kg Muscheln verkocht. Da Herr S. und ich aber sehr selten Meeresbewohner essen, gehen wir auch eher sparsam mit der Menge um. Vielleicht kennt ihr das ja? Wenn man ein Lebensmittel isst und nach einer bestimmten Menge möchte man einfach keine weitere Gabel essen? Man ist so “satt” und mag kein Blatt mehr? Manchmal geht mir das auch so mit Milchprodukten und Eiern. Dann muss ich ein paar vegane Tage einlegen, um dann wieder mit Genuß eben diese Lebensmittel essen zu können. Und damit eben dieser Effekt bei Muscheln nicht eintritt, verwende ich hier nur 1 Kilo, von dem dann ja bereits vor der Zubereitung die offenen und nach dem Kochen die geschlossenen Exemplare aussortiert werden. Am Ende bleiben dann eben ein paar hundert Gramm übrig, auf zwei aufgeteilt, die perfekte Menge für uns. Bei der Flüssigkeit habe ich mich allerdings ans Rezept gehalten, so hat man dann am Ende eine sehr leckere Suppe mit Muscheleinlage.

MuschelnCurryKokos | chestnutandsage.de

  • 1 kg Miesmuscheln, unter fließendem Wasser abgebürstet
  • 1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 Stangen Sellerie, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml Weißwein
  • 1 Stängel Zitronengras, halbiert
  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL gelbe Currypaste
  • 1 EL Currypulver
  • 2 frische Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Saft 1 Limette
  • 1 kleines Bund Koriander, grob gehackt

MuschelnCurryKokos | chestnutandsage.de

Das Olivenöl in einem großen Topf anschwitzen. Muscheln, Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie darin 5 bis 6 Minuten anschwitzen. Alles mit Weißwein ablöschen, Tomaten und Kokosmilch dazugeben und alles mit der Currypaste, dem Currypulver, dem Zitronengras und dem Lorbeerblatt würzen. Noch ein wenig Salz und Pfeffer zugeben und jetzt alles zugedeckt 5 Minuten kochen lassen, bis alle Muscheln geöffnet sind. Es sind nicht alle Muscheln aufgegangen? Sortiert diese lieber aus, und geht da kein Risiko ein. So. Jetzt verteile ich die Muscheln und die Suppe auf zwei Teller, schneide ein wenig Baguette auf, schenke noch ein wenig Weißwein in die Gläser… hach… Lecker.

12 Gedanken zu “Back to Black – Miesmuscheln mit Curry und Kokosmilch

  1. Hallo!!
    Hört sich sehr interessant an und sieht auch so aus!
    Die Bilder sind traumhaft schön . ich habe mich zu Haus noch nie getraut Muscheln zu machen, obwohl ich sie ja eigentlich sehr gern esse….

    Vielleicht sollte ich doch über meinen Schatten springen?!

    Liebe Grüße aus Wien
    Melanie

  2. Liebe Melanie, Du solltest Dich auf jeden Fall trauen! Wirklich! Die Zubereitung dauert vielleicht 20 Minuten, geht also total fix und bis auf das offene/geschlossene Muscheln aussortieren kann da auch nichts schief gehen… versprochen!
    Liebe Grüße
    Julia

  3. Hallo Julia! Eine wunderbare Neuentdeckung, dein Blog!! Hab dich über Twitter gefunden & werde ab jetzt folgen!!! Deine Rezepte & Bilder sehen top aus!! Gruß aus München, Igor

  4. Hallo Julia,
    wieso hab ich dich erst eben gefunden? Ich schau mich gerade in denen Blog hinein und bin entzückt! Alles so lecker und lecker fotografiert! Darf ich dich ohne Umwege in meine Blogroll stellen? Muscheln mach ich auch bald, das hatte ich mir eh schon vorgenommen. Ach schön!

  5. Oh Danke <3 Da freu ich mich! Also sowohl, dass Du mich gefunden hast, als auch dass Du mich in Deine Blogroll aufnehmen magst :)
    Viele liebe Grüße,
    Julia

  6. Pingback: Cookbook of Colors: Zusammenfassung und Wahl der Dezember-Gewinner | HighFoodality - Rezepte mit Bild

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>