Tea-Party mit Schoko-Lebkuchen

,

Schokoladen-Lebkuchen | chestnutandsage.de

Treffen sich ein Hase, ein Hutmacher und eine Maus. So beginnen nicht nur schlechte Witze sondern oft langjährige Freundschaften. Ein Wunder, bedenkt man den Zeitdruck unter der die Teegesellschaft sich in eben jenem Land trifft. Denn so wie dort der Blumertag ins Haus steht, klopft bei uns Weihnachten an die Türe. Doch anstelle des Jabberwocky steht die Familie davor – hungrig wie eine Hydra, durstig nach Neuigkeiten, Klatsch und Tratsch. Eigentlich eine schöne Aussicht, würde mich dieses Jahr nicht wie ein Blatt, das der Wind durch die Straßen fegt, vor sich her treiben. Zeit sich zu besinnen, Zeit, alles aufzuschreiben, die Sortierhilfe für alle emotionalen Laubhaufen schlechthin. Deshalb gibt es dieses Jahr auch nur adventliches Sonntagssüß, das in weniger als 15 Minuten zusammengerührt und in eben gleicher Zeit gebacken ist. So wie diese Schoko-Lebkuchen die genau das Richtige sind für all die Adventsseelen, die nicht wissen, wo ihnen der Kopf steht.

Für ein kleines Blech Schoko-Lebkuchen braucht ihr:

(nach einem Rezept aus vegan chocoholic)

  • 250 g Weizenmehl, Typ 550
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 70 g Muscovado-Zucker
  • 70 g Zucker
  • 220 ml Milch (oder Sojamilch)
  • 2 EL neutrales Öl
  • 120 g Zartbitter-Schokolade
  • 50 g Butter (oder Margarine)

Heizt den Backofen auf 180°C vor. Vermischt Mehl, Backpulver, Kakao und Lebkuchengewürz miteinander und siebt alles einmal durch. Gebt dann den Zucker dazu und rührt geschwind die Milch und das Öl unter.
Gebt den Teig auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech (20 x 30 cm) und backt den Teig 15 – 20 Minuten.
Wenn der Teig fertig ist, nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen.
Schmelzt die Schokolade und die Butter über einem Wasserbad. Gießt die Glasur über den Lebkuchenteig. Lasst die Glasur fest werden und schneidet den Teig dann in kleine Lebkuchenwürfel.

Die Lebkuchen erinnern an die Herzen-Sterne-Brezen-Lebkuchen aus dem Supermarkt. Der einzigen Lebkuchen-Art, die ich wirklich gerne mag.
Habt einen schönen zweiten Advent!
Julia

Share

One comment

  1. ina whatinaloves.com
    11. Dezember 2018 at 22:35

    die sehen absolut lecker aus :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *