Bildgestaltung mit Brot: Toast

Toastbrot | chestnutandsage.de
Bildgestaltung mit Brot. Kling ein bisschen nach »Selbstbildnis mit Saskia« oder »Gruppenbild mit Dame«. Dabei geht es nicht um Rembrandt und Böll, sondern um Sabrina und Steffen, die ein weiteres Mal (wahrlich meisterlich) zu Blogg den Suchbegriff aufrufen. Hier dreht sich alles um die lustigsten, die kuriosesten, die verwunderlichsten Suchbegriffe, mit denen Menschen auf unsere Blogs gefunden haben. Bei mir ist das heute eben »Bildgestaltung mit Brot«, weshalb ich einmal mehr in die Mehltüte greife und Brot backe. Kein aufwändiges, kein Stunden in Anspruch nehmendes, sondern ein einfaches Weißbrot, dessen Geschmack sich vor allem in einem Zustand entfaltet – im Getoasteten. Dem könnte vermutlich selbst Rembrandt nicht widerstehen, er würde zugreifen und – anstatt in ausgelassener Pose mit seinem Bierglas aus dem Bilde zu prosten – Saskia eine Scheibe sanft gebutterten Toastbrots reichen. Der Star im Bild wäre klar, der Titel würde fortan »Selbstbildnis mit Brot« lauten, Rembrandt würde Saskia den Rock nur deshalb raffen, weil der Pfau im hinteren Teil es auf die feinen Krumen abgesehen hätte, die sich über Saskias edlen Tuche verteilen, man kennt das ja. Tumultartige Szenen entwickeln sich da vor meinem inneren Auge, umfallende Stühle, ein spitzer Schrei, ein mit einem Besen bewaffneter Rembrandt, der den Pfau jagt, Panik auf Seite des Gejagten, blanker Wahnsinn in den Augen des Jägers – während Saskia sich in aller Ruhe am Toastbrot gütlich tut. Wohl dem, der einen Pfau hat.
Toastbrot | chestnutandsage.de

Für 1 Laib Toastbrot braucht Ihr:

(Inspiriert vom Plötzblog)

  • 215 g Weizenmehl, Typ 870
  • 220 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 285 g Wasser
  • 4 g Zucker
  • 9 g Butter
  • 9 g Salz
  • 3 g Trockenhefe

Vermischt alle Zutaten miteinander und verknetet sie auf der niedrigsten Stufe Eurer Küchenmaschine für 5 Minuten. Schaltet dann auf die nächst höchste Stufe und knetet den Teig für weitere 15 Minuten. Der Teig ist jetzt weich, elastisch, lässt sich aber einfach von der Schüssel lösen.
Lasst den Teig jetzt für 2 Stunden gehen. Faltet den Teig nach einer Stunde.
Wenn die 2 Stunden vorbei sind, bringt den Teig vorsichtig in eine längliche Form. Knetet den Teig dabei nicht! Schneidet den Teig in 4 gleich große Stücke und legt diese quer in eine Kastenform.
Lasst den Teig nochmals 1,5 Stunden gehen.
Schaltet den Backofen auf 250°C. Gebt die Kastenform in den Ofen und schaltet ihn auf 200°C herunter. Backt das Brot 40 Minuten, nehmt es dann aus dem Ofen und lasst es auskühlen.

Habt einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Julia

  1. Pingback: Frühstücks-Sandwich | Chestnut & Sage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.