Blogger schenken Lesefreude

Kitchen | Banana Yoshimoto

Heute, am Welttag des Buches, findet wieder die wunderbare Aktion “Blogger schenken Lesefreude” statt. Diese Gemeinschaftsaktion soll nicht nur die Möglichkeit bieten, Lieblingsbücher vorzustellen, sondern diese auch zu verlosen. Und genau das möchte ich heute auch tun, Euch das Buch “Kitchen” von Banana Yoshimoto vorstellen und Euch schenken.

“Der liebste Platz auf dieser Welt ist mir die Küche. Ganz gleich, was sonst geschieht – in einer Küche, an einem Ort, an dem man kochen kann, da geht’s mir gut.”

Ein Satz, eine Einleitung, die mich das Buch „Kitchen“ von Banana Yoshimoto nicht mehr aus der Hand legen ließ. Ein Satz, der täuscht, geht es in diesem Buch doch nicht nur um Küchen und Kochen, sondern vielmehr um die großen Verluste im Leben, die, die alles Verändern, die ein Zurückkehren in das Bekannte nicht mehr möglich machen. Mikage Sakurai, die ihre Eltern und Großeltern verloren hat, wird bei Yūichi Kanabe und dessen Mutter aufgenommen. Sie, die versucht hat alleine weiter zu leben und Trost im monotonen Surren des Kühlschranks findet, findet durch die zurückhaltende Herzlichkeit der Familie Tanabe, der Balance aus Freiraum und Nähe, gefunden im Kochen, geschenkt im gemeinsamen Essen, wieder zurück in ein Leben, das ein Weitermachen ermöglicht.

“Woher kommt es nur, dass alles so gut schmeckt, wenn ich mit Dir esse?”

“Kitchen” ist ein Buch über das Gefühl der Einsamkeit, das diejenigen kennen, die (in zu jungen Jahren) traumatische Erlebnisse überstanden haben. Eine Geschichte über das Überleben, Retter und Anker, über große Traurigkeit und kleine, aufblitzende Glücksmomente, die man sich nicht zugesteht, nicht erlaubt, im großen Dunkel. Darüber, dass es wichtiger ist zuzuhören als seine eigene Geschichte erzählen zu wollen, ein Buch über Freundschaft, über das Aufgehoben sein und die große Wichtigkeit von Orten und Dingen an denen Erinnerungen hängen, mögen sie noch so klein und unscheinbar sein, so, wie das Surren eines Kühlschranks.

“Die Menschen erliegen nicht einer Situation oder einer von außen einwirkenden Kraft. Die Niederlagen kommen aus Ihrem Inneren.”

“Kitchen” von Banana Yoshimoto ist ein kleines Büchlein, 252 Seiten dick, in Leinen eingeschlagen, in einem Rutsch durchgelesen. Ich würde es gerne jemandem schenken, der Freude an leisen Tönen und  japanischer Literatur hat. Wenn Du das hast und mindestens 18 Jahre alt bist, dann hinterlasse bitte bis zum 1. Mai 2015 eine Nachricht unter diesem Post mit Deiner eMail-Adresse (die wird natürlich nicht angezeigt) und Deinem Namen, damit ich Dich benachrichtigen kann, falls Du das Buch bekommen sollst. Dabei ist es egal, wo in Europa Du wohnst und ob Du einen Blog hast, oder nicht. Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Nachtrag von 02. Mai 2015:
Liebe Christine, ich freue mich, dass Du “Kitchen” bekommen sollst. Eine eMail ist bereits unterwegs zu Dir!

Share

30 comments on “Blogger schenken Lesefreude

  1. Julia
    23. April 2015 at 09:06

    Von Yoshimoto wollte ich schon immer mal was lesen! Vielleicht hab ich ja Glück? Schön, dass Du auch mitmachst & so ein tolles Buch verlost. Liebe Grüße. J

  2. Ylva
    23. April 2015 at 09:17

    Wow, das klingt ja nach einem ganz fantastischen Buch, liebe Julia! Ganz nach meinem Geschmack. Das setze ich mir auf jeden Fall auf meine Merkliste. Und wer weiß… vielleicht habe ich ja Glück? Danke, dass Du so etwas Schönes, Leckeres verlost. <3
    Ganz liebe Grüße,
    Ylva

  3. Christine
    23. April 2015 at 09:49

    Das Büchlein liest sich gerade so wie für mich gemacht- auch wenn ich mit japanischer Literatur noch keine Berührung hatte. Leise Töne und frühe Verluste….

    • Christine
      4. Mai 2015 at 09:43

      hach, was freu ich mich! Vielen Dank, liebe Julia!

  4. Carla
    23. April 2015 at 10:04

    Ich mag leise Töne, leise Bücher und leise Filme, die ohne viel Action und mit viel Stimmung daher kommen. Dieses Buch klingt so richtig toll :)
    Liebe Grüße,
    Carla

  5. Bettina
    23. April 2015 at 10:10

    Hallo!
    “…. jemandem schenken, der Freude an leisen Tönen und japanischer Literatur hat” – da fühl ich mich direkt angesprochen. Ich habe das Buch schon mal geborgt vor Jahren gelesen und es sehr gemocht. Diese Ausgabe, noch dazu in Leinen eingeschlagen, finde ich sehr hübsch. Gerne würde ich es mein Eigen nennen und erneut lesen.
    Liebe Grüße, Bettina

  6. Susanne
    23. April 2015 at 10:53

    Huhu Julia! Deine Inhaltsbeschreibung klingt bezaubernd und ich glaube, das Buch wäre genau das richtige für meine große Schwester. Deswegen melde ich mich hiermit für die Verlosung an :)
    Viele Grüße
    Susanne

  7. Melissa
    23. April 2015 at 13:19

    Das Buch hört sich toll an. Von der Autorin habe ich schon gehört, aber noch nie etwas von ihr gelesen. Deswegen würde ich mich sehr über das Buch freuen!

  8. Karin
    23. April 2015 at 13:44

    Na, für die leisen Töne habe ich nicht so viel übrig. Aber eigentlich sollte ich mir das mal zu Herzen nehmen, das mit dem Leise sein, in sich kehren… Vielleicht wäre dieses Büchlein da ein schöner Anfang. LG, Karin

  9. Katja
    23. April 2015 at 14:18

    Ich habe jetzt schon mehrfach so Gutes über dieses Buch gehört.
    Und bin durch Murakami auf japanische Literatur gestoßen und möchte mehr. Gerade das Leise, Zarte finde ich sehr schön und diese Ausgabe klingt ganz wundervoll!

  10. Buchmacherin
    23. April 2015 at 14:46

    Hallöchen :)

    Bisher habe ich leider nur durch Haruki Murakami mit japanischer Literatur gemacht. Aber Banana Yoshimoto ist mir natürlich auch ein Begriff. Erst letztens las ich eine begeisterte Besprechung über sie. Deswegen würde ich sehr gerne meinen Horizont erweitern und tiefer eintauchen in die Literatur einer mir fremden Welt.
    Ich lerne im Übrigen zur Zeit auch Japanisch. Es ist mir tatsächlich ernst. Eine faszinierende Kultur!

    Liebe Grüße

    Melanie

  11. zuckererbse
    23. April 2015 at 16:14

    Nein, ich will das Büchlein nicht, weil ich es schon habe! :-)

    Aber ich wollte doch loswerden, dass es auch zu meinen Lieblingen im Bücherregal zählt. So ein tolles Buch….

  12. Tanja H
    24. April 2015 at 02:01

    hallo du süße :)

    tolles buch, das du da raushaust.
    Ich hüpfe sehr gerne mit in den Lostopf!

    lg und noch nen schönen tag

  13. Eva
    24. April 2015 at 08:45

    Liebe Julia,
    das ist so eine zauberhaft, begeisterte Buchvorstellung, da habe ich mir doch gleich das Büchlein aus dem Regal gezogen, um es auch endlich einmal wieder zu lesen! Vielen Dank dafür! Liebe Grüße, Eva

  14. Alice
    24. April 2015 at 14:30

    Das Buch hört sich wirklich interessant an und ich habe vor dieser tollen Aktion auch noch nichts davon gehört – Danke dafür :-)

    Viele Grüße aus Oberding und ein schönes Wochenende
    Alice

  15. Astrid
    24. April 2015 at 16:44

    Ich liebe “leise” und poetische Bücher, vielleicht hab ich ja Glück!

    Liebe Grüße und einen schönen Sommer!
    Astrid

  16. Hannes
    24. April 2015 at 21:14

    Habe schon länger N.P. von Banana auf dem Nachttisch liegen, nun werde ich mal endlich anfangen zu lesen. Vielen Dank für die Erinnerung an die tolle Autorin :)

  17. Elja
    25. April 2015 at 00:02

    Das hört sich genau nach dem richtigen Büchlein für mich an – danke für die schöne Buchauswahl und Verlosung.
    Ich mag leise Bücher und Filme sehr gern – es braucht nicht immer Unmengen an Worte, um viel auszusagen.

    Ganz liebe Grüße,
    Elja

  18. holunder
    25. April 2015 at 00:21

    Deine Buchbeschreibung hört sich außerordentlich interessant an. Murakami hat mich auf weitere japanische Autoren neugierig gemacht. Das wäre ein feiner weiterer Schritt auf einer neuen Reise in die Bücherwelt Japans.
    Liebe Grüße
    Andrea

  19. Saskias
    25. April 2015 at 10:04

    Hallo,

    ich freu mich immer, wenn auf Blogs Bücher vorgestellt werden, denn oftmals finde ich so wahre Schätze, die ich in der Bücherhandlung von allein wohl nie in die Hand genommen hätte. Dieses Buch klingt nach genau so einem Schatz. Ich hätte nicht erwartet, dass sich hinter diesem Titel so viel mehr versteckt als ein Buch, indem es einfach “nur” ums Kochen geht. :D
    Ganz liebe Grüße, derzeit noch aus Hiroshima – bald ist mein Auslandsjahr leider vorbei.
    Saskia

  20. Anna-Lena
    25. April 2015 at 10:31

    In knapp drei Wochen lande ich in Tokyo, um das Abenteuer “Working Holiday” in Japan zu starten. Da ich “Kitchen” noch nicht gelesen habe, würde ich mich sehr freuen, wenn es mich auf meinem Weg begleiten darf.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  21. Lena
    25. April 2015 at 15:46

    Japan ist meine Sehnsuchtsort – so weit weg, aber ich weiß, irgendwann muss ich da hin…Und auch wenn ich Vegetarierin bin, finde ich die japanische Küche sehr spannend, Stevan Pauls Bericht über seine Japanreise fand ich einfach wunderbar. Sprich: Kombination aus Japan & Kochen = was will man mehr?
    Liebe Grüße
    Lena

  22. diealex
    25. April 2015 at 17:23

    Das Buch ist schon eeewig auf meiner Wunschliste, rutscht aber irgendwie immer ein bisschen hinter die tollen neuen Bücher. Vielleicht klappt es ja jetzt endlich mit uns!
    Viele Grüße, die Alex

  23. rene stoldt
    26. April 2015 at 13:11

    Wow, das klingt nach einem ganz tollen Buch, liebe Julia! Ganz nach meinem Geschmack.
    Ich probiere mein Glück :) drückt mir die Daumen :D

    <3 liche Grüße Rene

  24. Fagotia
    26. April 2015 at 16:39

    So schön, wie Du das Buch beschreibst! Da kriegt man Lust aufs Lesen. Ich springe deshalb gleich noch mit in den Lostopf.

  25. Zeynep Kaplan
    27. April 2015 at 10:02

    Da versuche ich natürlich auch meine Glück! Hoffentlich klappt’s! Ich würde mich sehr freuen, da das Buch sehr interessant klingt!

    Liebe Grüße,
    Zeynep

  26. jasmin Kramer
    27. April 2015 at 12:45

    Wow das Buch hört sich wirklich sehr interessant an!

    Würde mich wirklich sehr darüber freuen!

    Gruß, Jasmin

  27. frauzettelchen
    28. April 2015 at 07:36

    Oh, das würde ganz hervorragend zu meinem Seminar über japanische Literatur passen. Da muss ich mein Glück einfach versuchen. :-)

  28. Franziska
    29. April 2015 at 18:10

    Oh, also ich würde es sehr gerne lesen. Es wäre wunderbar, wenn ich es gewinnen könnte!
    Liebe Grüße
    Franziska

  29. Elisa
    29. April 2015 at 23:32

    Neben Haruki Murakami, würde ich gerne meine japanische Literaturreise fortsetzen!
    Ich liebe Kochen und die Küche ist mein liebster Ort in der Wohnung (neben dem Bett).
    Ich würde mich sehr freuen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *