Artischocken-Risotto mit Orangengelée

,

Dieses wunderbare Rezept habe ich bei Katharina von ess.raum gefunden. Sie scheint Risotto ebenso gern zu mögen, wie ich das tue, und daher konnte ich einfach nicht anders und musste es nachkochen. Das Risotto ist wunderbar fruchtig und genau das Richtige für diese wunderbaren Frühlingstage. Ich habe das Rezept – vor allem das Orangengelée – ein wenig abgewandelt, was vor allem daran lag, dass ich nur noch eine Orange hatte. Dem Risotto habe ich noch eine Stange Sellerie spendiert, ich fand, das passt ganz gut zu Orange.

Orangenrisotto

Zuerst habe ich das Orangengelée vorbereitet:

  • 1 Orange, filetiert
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Zeste 1/2 Zitrone
  • 1 cm Inger, fein geschnitten
  • 1 EL brauner Zucker

Alle Zutaten in einen Topf geben und so lange köcheln lassen, bis die Orangen eine schöne Konsistenz bekommen. Ich habe die Orangen leider nicht so schön super fein geschnitten, deshalb musste ich alles noch pürieren. Solange das Orangengelée abkühlt habe ich Zeit, mich um das Risott zu kümmern.

  • 250 g Risottoreis
  • Butter
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 1 Stange Sellerie, klein geschnitten
  • Weißwein
  • ca. 1 L Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • 4 kleine Artischocken, die Herzen vorbereitet und 2 davon in feine Scheiben geschnitten

Die Zwiebel und den Sellerie gemeinsam in einem Topf glasig dünsten. Den Reis zugeben und ebenso glasig dünsten. Alles mit einem ordentlichen Schuß Weißwein ablöschen. Den Reis solange kochen und rühren, bis der Weißwein vom Reis aufgesogen wurde. Nach und nach die Brühe zugeben und solange kochen und rühren, bis der Reis weich ist. Den Parmesan zugeben, alles pfeffern und beiseite stellen. Die Artischocken in einer Pfanne mit Olivenöl goldbraun brutzeln. Das Orangengelée unter das Risotto heben, alles auf Teller verteilen, die Artischocken zu dem Risotto geben, ein wenig Petersilie und Parmesan über alles geben… herrlich! Wirklich Lecker.

Share

One comment

  1. essraum
    1. April 2012 at 18:20

    Das freut mich, dass Du mein Rezept nachgekocht bzw. abgewandelt hast! Das Ergebnis sieht super aus und hat bestimmt sehr gut geschmeckt! Die Zitronenzesten im Orangengelée kann ich mir auch super vorstellen. Ich liebe Zitronen- und Orangenschale!

    Liebe Grüße, Katharina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *