,

Sie springt. Sie springt und das Wasser umschließt sie. Kleine Bläschen steigen an ihren Beinen hinauf, Kribbeln auf ihrer Haut und lassen sie wie ein Korken an die Oberfläche ploppen. So klein ist sie, so leicht. Wie bei einer kleine Seespinne schlagen ihre Arme und Beine um sie. Sie prustet, schnappt nach Luft, als wären ihreWeiterlesen…

0
Share

,

Vieles in meinem Leben teilt sich in das folgende Schema: Schwarz. Und Weiß. Ich urteile vorschnell und schließe Schubladen, bevor ich mir die Mühe gemacht habe sie richtig aufzuziehen. In letzter Zeit gerät das bewährte System aber ins Schwanken, es wird also Zeit mir zu überlegen, ob mein Leben mehr Schwärze benötigt, oder ob ich das weiße Spektrum zu entwirrenWeiterlesen…

1
Share

,

Ich habe den Sommer gesehen. Er sieht aus wie ein Tag mit Freunden. Er ist wie ein nie enden wollender Ferientag. Notwendig. Heilend. Fantastisch! Nach dem Frühstück schwingt man sich aufs Rad, düst gemeinsam durch den Wald, dem Biergarten entgegen. Man fährt kindische Schleifen, klingelt, weil man sich am glasklaren Ton der eigenen Klingel erfreut, oder weil sichWeiterlesen…

2
Share

,

Das größte Geschenk ist, in ein Land zu reisen, dessen Sprache man nicht spricht. Es entspannt, keine Gesprächsfetzen im Vorbeigehen aufzufangen, keine Nachrichten zu lesen, die in Cafés ausliegenden Zeitungen stehen, keine Botschaften ins Unterbewusstsein geschustert zu bekommen, die von Plakatwänden wie steter Tropfen den Stein en passant höhlen. Das ist für mich die schönste FormWeiterlesen…

5
Share