Spargel-Frittata

,

Die Frittata ist ein Omelette, das je nach Saison und Geschmack variiert werden kann. Deshalb esse ich Frittata gerne, meist mit fein geschnibbelten Möhren, Zwiebeln, Zucchini und Paprika, heute jedoch mit Spargel und Frühlingszwiebeln. Auf diese Idee hat mich mal wieder das Jamie Magazin gebracht. Man kann die Frittata kalt oder warm essen (passt ja gerade zum Wetter, kalt und warm… meine Güte, hab ich bereits gesagt, dass ich dieses Wochenende im saukalten London war? Ich weise mal drauf hin, dass es hier 30°C hatte, in London aber nur lausige 10°C mit Dauernieselregen? Aber ich schweife ab…), sie in kleine Stücke schneiden und als Häppchen zum Aperitiv reichen, oder mit einem kleinen Salat als Hauptmahlzeit essen. Man kann’s also grade so machen, wie man mag! Ich hab es so gemacht:

Spargelfrittata

  • 500 g grüner Spargel, die holzigen Enden abgeknipst
  • Olivenöl
  • 6 Eier, verquirlt und gesalzen und gepfeffert
  • 2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • Petersilie oder Koriander
  • Harissa, für die, die gerne scharf essen

Den Backofen auf 180°C vorheitzen. Den grünen Spargel in Olivenöl etwa 5 Minuten anbraten. Die verquirlten Eier über den Spargel geben und alles 2 Minuten braten. Jetzt geht’s für etwa 10 bis 15 Minuten in den Backofen, bis die Eier schön goldgelb sind. Danach alles aus dem Backofen raus, ein wenig mit Harissa bestreichen (Hui, Vorsicht! Diese Paste hat’s in sich!) und die Frühlingszwiebel und die Kräuter als Deko über die Frittata geben. Tja, das war’s eigentlich schon. Ging schnell, oder? Und lecker ist’s erst noch!

Jamie Magazin, Heft 2 März/April 2012, S. 53

Share

8 comments on “Spargel-Frittata

  1. Nathalie
    3. Mai 2012 at 12:16

    Harissa…ja, die wollte ich mir auch mal kaufen. Schönes Rezept! Hört sich mal wieder soooo lecker an. P.S.: schöner neuer Header!

    • chestnutandsage
      3. Mai 2012 at 14:33

      Hej, vielen Dank! Da freu ich mich! Und ja, das Gericht ist wirklich fein :)

      • Nathalie
        3. Mai 2012 at 23:55

        der spargel ist gekauft. eier haben wir, frühlingszwiebel hol ich bei aldi. und harissa paste krieg ich mit glück bei unserem türken, vielleicht auch im asia shop. auf jeden fall siehts klasse aus… ja, so wie die suppe. die mache ich auch. ich mache beides an diesem we! so. lg :)

        • chestnutandsage
          4. Mai 2012 at 08:41

          Wow, ich bin beeindruckt! Das klingt alles nach einem Plan! Immer dran denken: Du willst es, du kannst es: Mach es zu Deinem Projekt ;)

      • Nathalie
        6. Mai 2012 at 19:47

        wir haben’s gemacht! sehr lecker. stelle es die tage mal online :)

        • chestnutandsage
          6. Mai 2012 at 20:02

          Na denn schau ich einfach regelmäßig bei Dir vorbei um zu schaun, ob’s geschmeckt hat :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *