Schön chaotisch: Krautsalat mit Cashew-Dressing

,

Krautsalat | chestnutandsage.de

Zwischen schwarz und weiß gibt es eine reiche Bandbreite an grau. Oder an bunt. Das mag wohl jeder für sich selbst entscheiden. Und dieses Spektrum an Eindrücken, das kann einem schon mal die Sinne rauben. Das für sich Passende, den Kompromiss, ja vielleicht sogar die Ultima Ratio zu finden, das ist die Herausforderung im (un-)sichtbaren Dickicht aus Vor- und Nachteilen, das sich behend um Nichtwissen und Scheinwissen rankt. Das reine, das pure Wissen, das ist in diesem Stadium, das vor allem auf Gefühlen beruht, bedauerlicherweise nicht zu erblicken. Die eigene Wirklichkeit beruht also auf – ja auf was eigentlich? Auf der diffusen Gewissheit, mit Sicherheit ver/unsicher/t zu sein. Um dieses gedankliche Durcheinander in ein kulinarisches umzuwandeln, bereite ich heute deshalb einen bunten Salat zu. Schön wild, schön durcheinander. Und esse das Chaos damit einfach auf. 

Für 4 Portionen braucht Ihr:

(Inspiriert von Anna Jones)

  • 1 kleiner Spitzkohl, fein geschnitten
  • 2 mittlere Möhren, fein geraspelt
  • 1 Zucchini, fein geraspelt
  • 1 rote Paprikaschote, fein geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 Bund Basilikum, fein gehackt
  • 100 g Cashewkerne
  • Saft von 2 Limetten
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Ingwer, grob gehackt
  • 2 Datteln, entsteint undgrob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • 1 rote Chili, grob gehackt
  • 150 ml Wasser
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Gebt Spitzkohl, Möhren, Zucchini, Paprika, Frülingszwiebeln, Koriander und Basilikum in eine große Schüssel.
Gebt Cashwekerne, Limettensaft, Sojasoße, Ingwer, Datteln, Knoblauch, Chili und 150 ml Wasser in einen Mixer und püriert alles zu einem homogenen Dressing. Wenn Euch das Dressing zu dick ist, gebt noch etwas Wasser hinzu.
Vermischt den Salat mit dem Dressing und schmeckt ihn mit Salz und Pfeffer ab.

Ihr Lieben, wie geht ihr mit dem Chaos, dass sich hin und wieder ausbreitet, um?
Genießt den schönen Sommerabend!
Julia

Share

3 comments on “Schön chaotisch: Krautsalat mit Cashew-Dressing

  1. Jenni
    19. Juni 2017 at 12:19

    Liebe Julia,

    ganz ehrlich – genau diesen Salat wollten wir diese Woche auch machen – ihn aber natürlich auch wieder abwandeln (und vielleicht auch verbloggen). :D
    (Anna Jones ist aber auch wirklich eine Kreativ-Inspiration ohnegleichen.)

    Mit dem Chaos, wie ich damit umgehe?
    Hm. Ich glaube, ich räume einfach auf. In diesem Fall ist das deiner Strategie ja sehr ähnlich – die Teller dürften nach dem Verzehr auch sehr aufgeräumt ausschauen. ;)

    Liebe Grüße
    Jenni

  2. Ela
    20. Juni 2017 at 09:32

    Das Chaos aufessen finde ich eine super Strategie ;)
    Liebe Grüße,
    Ela

  3. Herr Lagerfell
    22. Juni 2017 at 12:53

    mmmh hört sich fantastisch an. Erinnert mich ein wenig an Green Papaya Salat. Eine verdeutschte Form quasi :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *