Nichts zu bereuen: Spinat mit Joghurt

,

Spinatsalat | chestnutandsage.de

Hier in der Provinz, wo man sich noch schick macht wenn man abends ausgeht, gibt es gerade jetzt, wo wir mit den ersten lauen Frühlingsnächten beschenkt werden, einiges zu sehen. Die Halbstarken, zum Beispiel, deren Hormonhaushalt durch den Duft der knospenden Jugend durcheinander gewirbelt wird und die sich mit verwuschelten Gedanken und gegelten Haaren wie Pfauen um die Schönheiten der Nacht bemühen. Ihre wahre Pracht, ihren Stolz und jede Menge Herz und Bein zeigend, schwirren jene als solche Bezeichneten um die sich nach Leibeskräften Bemühenden. Wie Motten um eine Glühbirne. Gleichermaßen unbeeindruckt wie angetan. Gestärkt muss man für dieses kräftezehrende Schauspiel sein. Nicht nur seelisch, sondern auch körperlich. Protagonisten wie Zuschauer gleichermaßen. Auf dass man sich seiner selbst bewusst ist. Auf dass man die Balance nicht verliert. Denn bereuen, und das weiß man ja, möchte man auch am Ende einer langen Nacht – nichts.

Um sich für das nächtliche Theater vorzubereiten, empfehle ich diesen reichhaltigen, cremigen Spinat am besten als Teil einer großen Vorspeisenplatte vorzubereiten. Dazu passen – wie in letzter Zeit immer – Falafel, Pitabrote und Couscous. Daran kann ich mich einfach nicht satt essen.

Für eine große Platte Spinatsalat braucht ihr:

(Inspiriert von David Haliva | Divine Food)

  • 500 g Spinat, gewaschen und trocken geschleudert
  • 2 TL Olivenöl
  • 250 g Joghurt
  • 1/2 grüne Chili, fein gehackt
  • 2 EL Minze, fein gehackt
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • Sesam zum Garnieren

Erhitzt das Öl in einer Pfanne und dünstet den Spinat darin portionsweise. Er soll gerade so in sich zusammenfallen. Schmeckt den Spinat mit etwas Salz ab und lasst ihn abkühlen.
Vermischt Joghurt, Chili, Minze, Frühlingszwiebeln und Zitronensaft miteinander. Schmeckt das Dressing mit Salz und Pfeffer ab.
Vermischt jetzt den Spinat mit dem Joghurt-Dressing, gebt den Salat auf eine Servierplatte und besprenkelt ihn mit etwas Sesam.

Ihr Lieben, habt ein schönes Wochenende!
Julia

Share

5 comments on “Nichts zu bereuen: Spinat mit Joghurt

  1. multikulinaria
    7. April 2017 at 12:50

    Nicht dass ich den Spinat mit Joghurt als Stärkung für die Nacht benötigte, aber probieren mag ich ihn auf jeden Fall. Vllt. hilft er einem ja auch besser durch den Alltag. :-)

  2. Micha
    7. April 2017 at 19:10

    Und alle so: *YEAHHHHH – FRÜHLING!!!
    … und zu diesem Salat dürfte es sogar regnen ;)

  3. Herr Lagerfell
    10. April 2017 at 12:51

    oh wie lecker! das kommt am Gründonnerstag aufn Tisch :)

  4. Julia
    11. April 2017 at 10:01

    In Spinat möchte ich einfach meinen Kopf stecken und losessen. Etwas gesitteter würde ich dann Deinen Salat verspeisen. Sieht köstlich aus!

  5. Dani
    24. April 2017 at 20:01

    Liebe Julia,

    mal wieder herrlich (!) geschrieben und allertreffendst beobachtet!

    Breit schmunzelnd,
    deine Dani <3

    PS: dieser Spinat sieht traumhaft aus, mit Joghurt und der Minze eine herrliche Kombination!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *