Sommer, ich bin bereit für Dich! Frittata mit Erbsen und Ricotta

,

Frittata mit Erbsen und Ricotta | chestnutandsage.de

Das Leben findet wieder draußen statt. Einfachheit zählt da mehr als das große Auffahren, möchte man doch keine der sehnlich herbeigewünschten Sonnenstrahlen, keine der flirrend-langen Schatten, keine der magisch-kurzen Nächten, verpassen. Ein paar Erbsen, Eier, ein wenig Grün, sie sind dafür genau die richtigen Begleiter. Schnell zubereitet, verpackt, lauwarm auf ein paar spitzen Lechkieseln genossen, die weißen, haarigen und gar nicht sommerfeinen Beine weit von sich streckend im noch eiskalten Nass baumeln lassen, mit der herrlichen Gewissheit, dass das Jetzt nicht besser werden kann. Sommer, ich bin bereit für Dich!

Für 2 als kleines Mittagessen oder Picknick-Proviant:

  • 3 Eier
  • 140 ml Milch
  • 100 g Erbsen (etwa 200 g ungepalte Erbsen, TK geht aber auch)
  • 5 TL Ricotta
  • 1 Handvoll feiner Spinat
  • 1 kleine Handvoll Minze
  • ein wenig Koriander

Heizt den Backofen auf 200°C vor.
Kocht die Erbsen in sprudelndem Salzwasser für etwa 5 Minuten. Gießt sie dann ab und stellt sie beiseite.
Schlagt die Eier auf und verquirlt sie mit der Milch. Gebt ein wenig Pfeffer und einen halben Teelöffel Salz hinzu.
Schüttet die Eiermasse in eine ofenfeste Pfanne. Wenn ihr wie ich eine gusseiserne Pfanne verwendet, fettet diese mit etwas Butter ein. Gebt die Erbsen dazu und setzt 5 Ricotta-Kleckse darauf.
Schiebt die Frittata in den Ofen, wo Ihr sie 20-25 Minuten backt.
Nehmt die fertige Frittata dann aus dem Ofen und garniert sie mit Spinat, Minze und Koriander. Wenn Ihr mögt könnt ihr Spinat und Kräuter noch ein wenig mit Essig und Öl anmachen und habt dann einen kleinen Salat zur Frittata.

Raus mit Euch! Genießt das schöne Leben!
Liebe Grüße
Julia

Share

19 comments on “Sommer, ich bin bereit für Dich! Frittata mit Erbsen und Ricotta

  1. Cathi Blume
    6. Juni 2014 at 14:15

    Mit dieser Fritatta bin ich auch bereit für den Sommer- herrlich!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    • Julia
      7. Juni 2014 at 09:07

      Und der Sommer wird großartig, ganz bestimmt, liebe Cathi! Das kann ich schon jetzt, um kurz nach 9 behaupten ;)
      Liebe Grüße!

  2. Karin
    6. Juni 2014 at 22:27

    Ooooh…das sieht mal wieder zum Reinbeißen aus!

    • Julia
      7. Juni 2014 at 09:06

      Das ist es auch, Karin, einfach so zum reinbeißen ;) Genieß die schönen Tage und das lange Wochenende!
      Liebe Grüße!

  3. Claudia ~ Food with a View
    6. Juni 2014 at 22:41

    Ein Sommernachts-Traum, liebe Julia! Lechkiesel, wie wunderbar das klingt… Lieben Gruß!

    • Julia
      7. Juni 2014 at 09:05

      Ohja, einmal mit Puck durch die Nacht und hoffen, dass die Zauber so wirken, wie sie sollen… hach, ein wirklicher Sommernachtstraum :)
      Liebe Grüße!

  4. Franziska
    7. Juni 2014 at 19:10

    Mhh fein. Ich bin bei allem dabei, wenn es dazu Erbsen gibt! Wird gestestet :-)
    Dir noch viele magische Sommernächte,

    Liebe Grüße
    Franziska

    http://www.howbigarethesmallthings.wordpress.com

    • Julia
      9. Juni 2014 at 09:32

      Oh, noch eine Erbsen-Freundin, wunderbar! Ich habe auch eine Schwäche für die grünen Kügelchen, esse sie aber leider viel zu selten…
      Liebe Grüße!

      • Franziska
        12. Juni 2014 at 09:20

        Ich habe dieses Jahr sogar Erbsen auf meiner Terasse :-) Frisch über den Salat – ein Traum!

      • Julia
        13. Juni 2014 at 21:38

        Ach das ist natürlich am allerbesten, eine tolle Idee, Erbsen selber anzupflanzen, da bin ich nächstes Jahr auch wieder dabei :)

  5. Kiki
    11. Juni 2014 at 10:39

    die Frittata klingt sehr fein :) ich bin ja nicht der größte Sommerfan, aber beim Picknick mache ich gerne mit, vor allem, wenn es etwas leckeres zum Essen gibt ;) (aber bald habe ich auch wieder meinen Herbst und dann geht es erst richtig los mit Leckereien ;) ) Liebste Grüße, Kiki
    (P.S.: Sorry, mein Internet spinnt grade, falls der Kommentar jetzt doppelt auftaucht, lösch ruhig einen davon ;) )

    • Julia
      13. Juni 2014 at 21:37

      Oh der Herbst ist auch eine wunderschöne Jahreszeit, wenn alles golden schimmert und es so langsam kühler wird, ich mag das auch sehr gern! Aber den Sommer, der einfach meine Jahreszeit ist, lieb ich halt :) Genießen wir also die Zeit beim Picknicken!
      Liebe Grüße!
      Julia

  6. Theresa
    11. Juni 2014 at 11:25

    liebste Julia, eine schöne kleine, feine Sommerode hast du da auf den Tisch gezaubert! Damit möchte man sich sehr gerne an den langen Abenden und Nächten verköstigen – und Erbsen gehen sowieso immer ;) Hab dank für das Rezept und eine traumhafte Sommerzeit! Liebe Grüße, Theresa

    • Julia
      13. Juni 2014 at 21:35

      Liebe Theresa, noch eine Erbsen-Freundin, wie schön! Ich hoffe, die ersten lauen Nächte haben Dich schon verwöhnt und Dich gut auf den Sommer eingestimmt, ich kann schon gar nicht genug bekommen von diesem grandiosen Wetter :) Ganz viele liebe Grüße!
      Julia

  7. Thea Polzer
    12. Juni 2014 at 15:19

    Hallo Julia ich hoffe bei dir ist alles gut. Hast du mich aus deinem Verteiler genommen? Ich wundere mich dass es keine neuen Rezepte gibt…))
    Grüße Thea

    • Julia
      13. Juni 2014 at 21:33

      Liebe Thea, natürlich habe ich Dich nicht vom Verteiler genommen! Leider hat aber das Newsletter-Plugin beim letzten Software-Update angefangen zu spinnen und jetzt weiß ich nicht mehr, wie ich es zum laufen kriege, ich bin zwar dran eine Lösung zu finden, aber irgenwie möchte die Technik nicht so wie ich es möchte, bitte entschuldige!
      Liebe Grüße!
      Julia

      • Thea Polzer
        16. Juni 2014 at 23:40

        Da bin ich aber beruhigt wenn es nur an der Technik liegt..:))) ) Ich kann deine Rezepte ja dann selber aufrufen
        Lass es dir gut gehen.
        LG Thea

  8. Ylva
    14. Juni 2014 at 12:51

    Sind Frittatas nicht sagenhaft! Die liebe Dani hat mich ja auch damit angesteckt, gell? Knackig frische Erbsen aus der Schale zu pulen gehört ja zu meinen guilty pleasures. Warum ich diese bisher noch nie in eine Frittata gebacken habe, weiß ich gerade selbst nicht. Das muss ich ganz ganz dringend mal ausprobieren und bei mir darf dann auch ein ganz klein wenig Speck mit dran. Hach, jetzt hab ich Hunger… Tausend Dank für die Inspiration! <3
    Ich drück Dich!
    Ylva

    • Julia
      15. Juni 2014 at 20:19

      Erbsenpulen finde ich auch sehr entspannend, es ist eine wahre Freude, mit seiner Schüssel in der Sonne zu sitzen und seine Erbsen aus ihrer „Verpackung“ zu knibbeln :) Frittata gehört übrigens zu meinem Standardrepertoire, wenn ich nicht so recht weiß, was es zu essen geben soll, gibt es halt Frittata, das geht immer ;) Ich bin gespannt, was Du aus ein paar Eiern zaubern wirst, wenn Du Dich erstmal rangetraut hast!
      Ganz viele liebe Grüße <3
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *