,

Es ist nicht immer möglich, man selber zu sein. Manchmal verstellt man sich. Manchmal nicht. Wann das Verstellte zum Teil der eigenen Persönlichkeit wird, diesen Übergang mag man irgendwann nicht mehr auszumachen. Kaum ist die eine Maske abgesetzt, schon ist die andere wieder aufgezogen. Hier die Kollegin, dort die Bloggerin, die Bekannte, Freundin, Cousine, Schwester, Partnerin. Jedes Mal anders undWeiterlesen…

0
Share

,

Bis die Sonnenstrahlen es schaffen mich morgens zu wecken, bedarf es einiger Hindernisse zu überwinden. Die innenstädtische Bebauung, die innenhöfischen noch kahlen Bäume, der schwere Vorhang, der mich gegen allzu frühes aufstehen schützen soll. Haben sie sich jedoch gegen all diese Widrigkeiten zu Wehr gesetzt, schaffen sie es tatsächlich mich an der Nasenspitze zu kitzeln,Weiterlesen…

1
Share

Der Februar, man kann es kaum glauben, läutet trotz Schnee und Kälte den Frühling ein. Auf Fensterbänken werden die ersten Balkonschätze gezogen. Die Heiligen und Märtyrer tun ihre Arbeit, auf dass die von ihnen Beschützten gut durch das Jahr gebracht werden. Die Amseln stimmen ihre ersten schönen Lieder an. Deshalb, heute einmal mehr, alles, was mir in diesem Monat besonders gutWeiterlesen…

3
Share